Anzeige

MUTEC REF10 SE120 Referenztaktgenerator: Master Clock für 5500 Euro

MUTEC REF10 SE120
MUTEC REF10 SE120

Der MUTEC REF10 SE120 10 MHz Taktgenerator macht nicht viel – das aber mit höchster Präzision. Bereits mit dem REF10 hat der Hersteller einen superstabilen Referenztaktgenerator hingelegt, REF10 SE120 soll es noch besser machen. Falls ihr eurer Studio damit aufwerten wollt, müsst ihr 5500 Euro auf den Tisch legen.

MUTEC REF10 SE120

Laut dem Hersteller ist die Qualität des zentralen Oszillators von größter Bedeutung. Durch eine enge Zusammenarbeit mit einem deutschen Hersteller von Präzisionsoszillatoren wurde die Fertigung dieser kontinuierlich optimiert.

Die Auswahl der richtigen Oszillatoren hört sich aufwendig und kostenintensiv an. Mit einer besonderen Messtechnik wurden nämlich Einzelexemplare aus einer größeren Produktionsmenge herausgepickt. Nur diese Selektion bietet dann „zuverlässig bis dato unerreichte Phasenrauschwerte von gemessen bei 1 Hz Abstand von der Trägerfrequenz von 10 MHz“. Jitter-Messwerte von durchschnittlich unter 15 fs sollen sich dabei im entscheidenden Messbereich zwischen 1 und 100 Hz ergeben. Aufgrund der schwierigen Auswahl ist der REF10 SE120 immer wieder nur in kleinen Chargen erhältlich.

Durch den Einsatz eines so präzisen Oszillators bekommen Audiosignale laut Hersteller mehr Präzision, Transparenz, Räumlichkeit und Dynamik.

Alles optimiert

Aber nicht nur der Oszillator ist hier von besonderer Qualität. Auch die Stromversorgung mit einem doppelten linearen Netzteil mit einem Ringkerntrafo leistet einen Beitrag. Netzwerke aus Low-ESR-Elkos sorgen für Störunterdrückung und Filterung der aus dem Netzteil generierten Versorgungsspannungen. Die Taktsignale kommen als Rechtecksignale heraus, die gegenüber sonst üblichen Sinus-förmigen Signalen eine bessere Synchronisation der angeschlossenen Geräte gewährleisten. Acht galvanisch isolierte Ausgänge mit 50 und 75 Ohm stehen insgesamt zur Verfügung.

Genauer als eine Atomuhr?

Interessant ist der von MUTEC gezogene Vergleich zu einer Atomuhr. Diese schneidet bei der Langzeitstabilität besser ab, die Genauigkeit des Zeitintervalls von einem Sample zum nächsten Sample ist bei Audioanwendungen aber wichtiger. Und genau hier brilliert wohl der handgefertigte, ofenkontrollierte Quarzoszillator. Zitat: „OCXO (Oven Controlled Crystal Oscillator) bietet eine Maßstäbe setzende Frequenzstabilität im für die audiophile Musikwiedergabe relevanten Zeitbereich.

MUTEC REF10 SE120

MUTEC REF10 SE120

Features

  • 0-MHz-Referenztaktgenerator mit ultimativ niedrigem Phasenrauschen von – 120 dBc bei 1 Hz
  • Optimiert kompatible D/A-Wandler, Audio-Re-Clocker, Musik-Server und Taktgeneratoren
  • Aufwändig selektierter OCXO mit hoher Rauscharmut aus deutscher Fertigung als Taktbasis
  • Rechteck-Ausgangssignal mit extrem steiler Flanke für eine präzise Synchronisation des Empfängers
  • Parallel nutzbare 5-Ohm- und 75-Ohm-Ausgänge für maximale Kompatibilität zu Audiogeräten verschiedener Hersteller
  • Acht galvanisch isolierte, einzeln abschaltbare Ausgänge
  • Bis in den Sub-Hz-Bereich optimierte, rauscharme Spannungsversorgung jedes Schaltungsteils
  • Integriertes Linear-Netzteil für internationale Verwendung
  • Netzeingangsfilterung
  • Unkomplizierte Bedienoberfläche
  • Rack-Montage möglich durch optionales Montage-Set für Studio-Einsatz (2HE)

Ein hörbarer Unterschied?

Ich würde gerne mal Aufnahmen hören, bei denen dieses Gerät im Einsatz ist. Richtig interessant wäre ein Vergleich mit „normalen“ Aufnahmen. Der Hersteller rühmt sich ja damit, dass dieser Unterschied deutlich zu hören ist. Ich glaube das auch, frage mich aber trotzdem, wie groß diese Differenz tatsächlich ausfällt. Da bin ich auch auf eure grundsätzlichen Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema gespannt.

Es gibt mit Sicherheit einen Markt für solche Gerätschaften. Ich muss als erstes an Mastering-Studios denken oder an Leute, die sehr hohen Wert auf optimale Klangqualität legen. In diesem Fall kostet das dann knapp 5500 Euro, der Hersteller hat aber ebenso günstigere Geräte im Produktportfolio. Auch unserer Partner Thomann führt einige Sachen des Herstellers. Vielleicht wollt ihr ja direkt mal ausprobieren, was diese Technik bringt. Hier die Synchronizer und Clockgeneratoren des Herstellers bei Thomann (Affiliate).

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hot or Not
?
MUTEC REF10 SE120

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Rupert Neve Designs MBC Master Buss Converter: A/D-Wandler und Limiter

Recording / News

MBC steht für Master Buss Converter und ist das neuste Produkt von Rupert Neve Designs. Ein A/D-Wandler mit eingebautem Limiter, Analog Drive und einer präzisen Word-Clock.

Rupert Neve Designs MBC Master Buss Converter: A/D-Wandler und Limiter Artikelbild

Rupert Neve Designs lässt sich Zeit. Jahre von „sogfältigem Hören“ gehen dem MBC voraus. Die Abkürzung steht für Master Buss Converter und dem ersten A/D-Wandler des Unternehmens. MBC aber einfach nur als Wandler zu bezeichnen, wird dem 19-Zoll-Gerät nicht gerecht. Denn hier stecken so einige sehr schöne Features drin. Das kostet natürlich auch ein bisschen.

Ultrasone Signature Master & Signature Natural Test

Recording / Test

Von Ultrasone gibt es zwei Studiokopfhörer der Signature-Serie mit selbstbewussten Edelmetallapplikationen. Lest in unserem Review, was dahintersteckt!

Ultrasone Signature Master & Signature Natural Test Artikelbild

Der bayerische Kopfhörerhersteller erweiterte vor kurzem seine renommierte Signature-Serie um die Modelle Signature Pulse, Signature Natural und Signature Master. Während der Signature Pulse eher für DJ-Anwendungen konzipiert wurde, buhlen die Natural- und Master-Versionen um die Gunst ambitionierter Ton- und Musikschaffender.

Deal: iZotope Mix & Master Bundle Advanced mit 60 Prozent Rabatt

Recording / News

Bei diesem Deal spart ihr 60 Prozent auf das Mix & Master Bundle Advanced von iZotope. Wie so oft, gilt das Angebot nur für kurze Zeit.

Deal: iZotope Mix & Master Bundle Advanced mit 60 Prozent Rabatt Artikelbild

Bis zum 28. Februar 2022 könnt ihr euch das Mix & Master Bundle Advanced von iZotope mit einem Rabatt von 60 Prozent zulegen. Das bedeutet, dass ihr 279 Euro statt der sonst fälligen 699 Euro bezahlt. In dem Bundle ist alles drin, was ihr für Produktion, Mixing und Mastering braucht.

Bonedo YouTube
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone