Anzeige

Musikmesse 2018: DPA Microphones stellt die neue „CORE By DPA“-Technologie vor

DPA-Microphones ist bekannt für die Entwicklung kleinster Miniatur-Kondensatormikrofone in bester  Klangqualität für alle Bereiche der Proaudio-Industrie. Auf der NAB 2018 in L.A. und der MusikMesse 2018 in Frankfurt wird DPA die kürzlich vorgestellte, von DPA entwickelte neue Verstärker-Technologie “CORE by DPA” präsentieren, die die Produktlinien d:screet™ Miniatur- und Lavalier-Mikrofone, d:fine™ Headset-Mikrofone und jetzt auch die d:vote™ 4099 Instrumenten-Mikrofone erweitern wird. Mit der neuen CORE-Technologie sollen Verzerrungen minimiert werden und der Dynamikumfang um bis zu 14dB deutlich erweitert.

(Bild: zur Verfügung gestellt von DPA)
(Bild: zur Verfügung gestellt von DPA)

Die neue CORE-Technologie wurde von Anwendern in der Broadcast-, Film- und Theaterwelt begeistert aufgenommen. Toningenieure und Soundesigner, die den Klangcharakter der DPA-Mikrofone kennen, haben die neuen CORE-Versionen der DPA-Mikronfone auf ihre neuen Klangeigenschaften hin getestet. Sie waren begeistert vom hohen Niveau der Miniaturmikrofone im Vergleich zu bekannten Studiomikrofonen mit größeren Membranoberflächen.

Auf der diesjährigen NAB 2018 in L.A. und der MusikMesse 2018 in Frankfurt werden die d:vote™ 4099 Instrumenten-Mikrofone mit der neuen CORE-Technologie vorgestellt. Die preisgekrönte d:vote™-Serie gehört zu den klanglich besten und detailreichsten Instrumenten-Mikrofon-Lösungen auf dem Markt. Entwickelt wurde die d:vote™-Serie speziell für den Einsatz bei akustischen Instrumenten wie Gitarre, Violine, Cello, Trompete oder Saxophon. Durch die Vielzahl an Halterungen und Clips für nahezu jedes Instrument, sowie durch ihre geringe Größe, eignen sie sich die Mikrofone für eine Reihe von Anwendungen im Broadcast, Theater- und Studio-Bereich.

Mit der Neuauflage der d:vote™-Serie geht auch ein neues Design des Windschutzes einher. Dieser ist jetzt an der Rückseite verstärkt um diesen empfindlichen Bereich des Mikrofons besser zu schützen. Der neue Windschutz hilft ebenso wie die neue, blaue Markierung an den Mikrofonen die beiden Serien voneinander zu unterscheiden. Blau steht für die neue “CORE by DPA” Technologie.
Ab April werden die neuen d:vote™-Mikrofone mit der CORE-Technologie ausgeliefert.

Fotostrecke: 3 Bilder DPA Microphones d:vote™ CORE 4099 Instrument Microphone
Fotostrecke

“Die neuen, hochauflösenden Video-Standards erfordern auch eine bessere Audioqualität. Wir sind daher ständig bestrebt unseren Kunden die derzeit besten Mikrofon-Lösungen auf dem Markt anzubieten”, sagt René Mørch, Produktmanager bei DPA Microphones. “Wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit bieten, die bestmögliche Audioqualität für ihre Produktionen zu erreichen, egal unter welchen, teils sehr schwierigen, Bedingungen.”
Um Verzerrungen zu minimieren und den Dynamikumfang seiner Produktlinien d:screet™, d:fine™ und d:vote™ zu erhöhen, hat DPA die Verstärker-Technologie “CORE by DPA” entwickelt. Das Ergebnis ist laut DPA ein noch detailreicherer und dynamischerer Sound über den gesamten Frequenzbereich, vor allem in den oberen und unteren Grenzbereichen des Frequenzspektrums. Bei allen “CORE by DPA”-Mikrofonkapseln wurde der Dynamikumfang um bis zu 14dB erhöht. Bei den CORE-Mikrofonen der d:vote™-Serie von 100dB auf 108dB für die Loud-SPL und von 95dB auf 109dB für die Extrem-SPL Produktreihe. Zur besseren Unterscheidung der beiden Produktreihen gibt es jetzt zwei neue Markierungen an den Mikrofonen. Eine gelbe für die Loud-SPL und eine rote für die Extrem-SPL Baureihe.

Die omnidirektionalen Mikrofone mit CORE-Technologie sind jetzt wasserfest nach IP58-Norm. Dies wurde durch eine neue Nano-Beschichtung der Mikrofonkapsel sowie durch ein wasserfestes Gehäuse für die Verstärker-Elektronik erreicht. Um die neuen CORE-Technologie-Mikrofone von ihren Vorgängerversionen zu unterscheiden werden diese gekennzeichnet. Bei der d:screet™ und d:fine™ Produktlinie mit einem blauen Label, bei der d:vote™ Produktlinie mit einem blauen Ring. Zusätzlich befindet sich bei der d:screet™ und d:fine™ Produktlinie der Schriftzug “CORE” als Lasergravur auf dem Gehäuse.
Weitere Informationen zur “CORE by DPA”-Technologie findet ihr unter www.dpamicrophones.com

Video: Introducing CORE by DPA – new technology that minimizes distortion

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zurück zur Übersicht:

Hot or Not
?
DPA Microphones d:vote™ CORE 4099 Instrument Microphone

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christian Hautz

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

DPA 4466 CORE und 4488 CORE Test

Recording / Test

Mit den neuen Kopfbügelmikros gibt es nun endlich zwei Kombinationen, nach denen "der Markt" gefragt hat. Das Ergebnis überzeugt.

DPA 4466 CORE und 4488 CORE Test Artikelbild

Headsets DPA 4466 CORE und DPA 4488 CORE im Test – Wer unauffällige Kopfbügelmikrofone mit höchster Klangqualität sucht, der wird sich ganz bestimmt auch mit dem Portfolio von DPA aus Dänemark auseinandersetzen.

Point Source Audio - Dual Element Technologie für Flexibilität und Betriebssicherheit

Recording / News

Mit seiner innovativen Dual Element Technologie bietet Point Source Audio eine besonders flexible Lösung im Bereich miniaturisierter Lavalier- und Headset-Mikrofone für Theater-, Livemusik- und Broadcast-Anwendungen.

Point Source Audio - Dual Element Technologie für Flexibilität und Betriebssicherheit Artikelbild

Die Dual Element Technologie von Point Source Audio vereint zwei Miniaturkapseln auf kleinstem Raum. Während die CO2 Mikrofonsysteme mit zwei Kugel-Kapseln maximale Ausfallsicherheit bieten, glänzen die CX2 Modelle mit klanglicher Flexibilität durch je einen Schallwandler in Kugel- und Nierencharakteristik.

Audeze Euclid - In-Ear-Kopfhörer mit Audeze Planartreiber-Technologie

Recording / News

Audeze stellt mit Euclid den ersten geschlossenen In-Ear-Kopfhörer vor. Das neue Modell verfügt über die ausgereifte Planartreiber-Technologie der Referenzkopfhörer von Audeze. Der optional erhältliche Bluetooth®-Adapter sorgt für kabellosen Musikgenuss.

Audeze Euclid - In-Ear-Kopfhörer mit Audeze Planartreiber-Technologie Artikelbild

Euclid ist der erste komplett geschlossene In-Ear-Kopfhörer von Audeze. Die speziell für diese Bauform entwickelten 18-Millimeter-Planartreiber und ein ergonomisch gestaltetes, gefrästes Aluminiumgehäuse machen den Euclid zu einem außergewöhnlichen Ohrhörer.

Bonedo YouTube
  • Roland E-4 AIRA Compact Voice Tweaker – Basic Demo (No Talking with German talk & English subtitles)
  • D16 Group Phoscyon 2 Demo – no talking
  • Elektron Syntakt - Quick Demo Jam from INIT