Anzeige
ANZEIGE

Meinl präsentiert Practice HCS Cymbals sowie Byzance und Pure Alloy Custom Neuheiten

Der fränkische Beckenhersteller läutet das Jahr 2023 mit zahlreichen neuen Beckenmodellen aus den Serien Byzance, Pure Alloy Custom, Classics Custom und HCS ein.

Meinl B20 Becken
Meinl Pure Alloy Custom Becken (Foto: Meinl Cymbals)

Neu in der handgehämmerten Byzance-Serie sind das 10“ Byzance Polyphonic Splash, das 22“ Byzance Polyphonic Ride und die 15“ Byzance Polyphonic Hi-Hat. Markantes Merkmal dieser Modelle sind die roh belassenen Kuppen, die in Kombination mit der intensiven Hämmerung für einen fokussierten, klaren Sound sorgen.

Bei den Byzance Traditionals gibt es Zuwachs in Form der 18“ und 20“ Byzance Traditional Trash Chinas. Diese gelochten Becken verfügen über traditionelle gehämmerte und abgedrehte Oberflächen und liefern einen explosiven China-Sound mit einem kurzen Decay und dunkler Färbung. Ähnliche Klangeigenschaften finden sich beim 18“ Byzance Brilliant Trash China, dessen Oberfläche im Brilliant Finish erstrahlt. Das 18“ Byzance Dark Trash China mit seinem rohen Natural Finish tendiert klanglich in eine dunklere, erdige Richtung. Eine Kombination aus Brilliant- und Natural Finish kommt beim 20“ Byzance Dual Trash China zum Einsatz. Trotz seiner Größe klingt es kurz, definiert und kontrollierbar.

Zu Ehren von Matt Garstka wurde das 22“ Byzance Vintage Equilibrium Ride entwickelt, ein Medium-Heavy Becken, das ebenfalls über unterschiedlich behandelte Oberflächenbereiche verfügt und einen klaren Bellsound mit einem erdigen, komplexen Wash verbindet.

Meinl Hand Hammered Ride B20
Fotostrecke: 5 Bilder 22″ Meinl Byzance Polyphonic Ride (Foto: Meinl Cymbals)
Fotostrecke

Auch in der Pure Alloy Custom Serie gibt es viele neue Modelle, darunter die 8“ und 12“ Pure Alloy Custom Splashes sowie das 12“ Pure Alloy Custom Trash Splash mit acht Löchern. Die Cymbals verfügen über das typische dunkle Finish auf den Oberseiten, während die Unterseiten regulär abgedreht sind. Die Sounds eignen sich für alle Genres zwischen Pop und Hard Rock, wobei das Trash Splash im Vergleich noch kürzer und bissiger klingt. Für die Freunde von Stack-Sounds gibt es jetzt das 12“ Pure Alloy Custom Trash Stack.

Auch auf dem Sektor der Chinabecken sind Neuzugänge zu verzeichnen: die 12“ und 18“ Pure Alloy Custom Trash Chinas, die sich übrigens hervorragend mit anderen Becken stacken lassen. Etwas weniger aggressiv gehen die 16“ und 20“ Pure Alloy Custom Trash Crashes zu Werke, die man sich als perfekte Mischung aus Crash und China vorstellen kann.

Für filigranes Spiel in akustischen Settings eignen sich die neuen 18“ und 20“ Pure Alloy Custom Extra Thin Hammered Crashes. Diese intensiv gehämmerten Becken kombinieren eine äußerst sensible Ansprache mit einem dunklen und warmen Sound. Am anderen Ende des Spektrums steht das 20“ Pure Alloy Custom Medium Heavy Crash. Mit seinem durchsetzungsstarken, vollen und dynamischen Crashsound ist es vor allem in Livesituationen die perfekte Wahl.

Meinl Effektbecken B12 Bronze
Fotostrecke: 3 Bilder 12″ Meinl Pure Alloy Custom Trash Stack (Foto: Meinl Cymbals)
Fotostrecke

Zu den auffälligsten Cymbals im Meinl-Programm gehören sicherlich die Classics Custom Dark Becken mit ihren einzigartigen Oberflächen. Neu sind die 16“ und 18“ Custom Classics Dark Thin Crashes, die eine leichtere Alternative zu den regulären Dark Crashes darstellen, sowie die 13“ Classics Custom Dark Hi-Hat. Die Classics Custom Dark Becken sind aus B12-Bronze gefertigt und verfügen daher über einen explosiven Charakter, der gleichzeitig eine gute Portion Wärme mitbringt. Dasselbe Material wird für die 16“ und 18“ Classics Custom Brilliant Thin Crashes verwendet, die etwas heller klingen als die Dark-Versionen.

Im Bereich der Low-Volume Cymbals gibt es mit den Practice HCS Cymbals jetzt auch von Meinl eine Alternative zum leisen Üben. Das Practice HCS Cymbal Set enthält eine 14“ Hi-Hat, ein 16“ Crash und ein 20“ Ride. Als Material der mit einem dichten Lochmuster versehenen Becken wird MS63 Messing verwendet.

Meinl HH Cymbals B12 Bronze
Fotostrecke: 3 Bilder 13″ Meinl Classics Custom Dark Hi-Hat (Foto: Meinl Cymbals)
Fotostrecke

Weitere Infos unter meinlcymbals.com

Hot or Not
?
Meinl B12 Bronze Cymbal

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars-Oliver Horl

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test 
Test

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen &auml;hnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/meinl-praesentiert-practice-hcs-cymbals-sowie-byzance-und-pure-alloy-custom-neuheiten/">Continued</a>

Meinl Byzance Vintage und HCS Smack Stacks Test  Artikelbild

Meinl Smack Stacks im Test: Vor einigen Jahren kam Istanbul Agop Endorser Trevor Lawrence Jr. auf die Idee, den charakteristischen Klang eines Roland TR-808 Klatsch-Sounds mit Hilfe einer Beckenkonstruktion zu imitieren. Gesagt, getan, das entstandene Clap Stack wurde zu einem riesigen Erfolg. In der Folge brachten andere Beckenfirmen ähnliche Produkte heraus, beispielsweise Zultan mit dem Slap Clap, und auch Zildjian entwickelte einen ähnlichen Sound. Seit Kurzem können auch Meinl-Fans den bekannten Clapsound in ihr Drumset integrieren. Statt einer einfachen Kopie des Konzepts haben sich die Entwickler aus Gutenstetten allerdings gleich drei Instrumente sowie ein Erweiterungsset einfallen lassen.

Meinl präsentiert die Classics Custom Dual Cymbals
Drums / News

Als Erweiterung seiner Classics Custom Familie bringt Meinl die Classics Custom Dual Cymbals auf den Markt, die die Merkmale verschiedener Serien miteinander vereinen.

Meinl präsentiert die Classics Custom Dual Cymbals Artikelbild

Der fränkische Beckenhersteller Meinl erweitert seine "Classics Custom"-Familie um die Classics Custom Dual Cymbals, die Elemente verschiedener Serien miteinander vereint und 14 Einzelmodelle sowie zwei vorkonfigurierte Sets umfasst. Typisches Merkmal der Classics Custom Becken ist die Verwendung von B12-Bronze, was auch für die Dual-Modelle gilt. Die Oberflächen dieser Becken sind im äußeren Bereich hochglanzpoliert, während zur Mitte hin das dunkle Finish der Classics Custom Dark Cymbals zu sehen ist. Diese spezielle Oberflächenbehandlung führt zu einem Sound, der durchsetzungsstark und prägnant ist und dennoch über dunkle, warme Anteile verfügt. Mit diesen Attributen eignen sich die Classics Custom Dual Becken für Livesituationen ebenso wie für die Studioarbeit, und auch stilistisch gibt es kaum Grenzen. Der Grundstock der Serie umfasst 14" und 15" Hi-Hats, 16", 18", 19" und 20" Crashes sowie 20" und 22" Rides. Hinzu kommen Effekte wie ein 10" Splash, ein 12" Trash Splash, 16" und 18" Trash Crashes, ein 16" Trash China, ein 18" China und zu guter Letzt zwei Komplettsets. Weitere Infos unter meinlcymbals.com.

Bonedo YouTube
  • Ludwig | Universal Walnut Beech Mahogany Cherry | Wood Snares | Comparison (no talking)
  • Millenium | Rookie E-Drum Set | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Aja Cymbals | Sound Demo (no talking)