Anzeige

Großes Bluetooth-Update bringt verbesserten Klang und Multistream-Funktion

Die Bluetooth-Dachorganisation Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat die bisher umfangreichste Weiterentwicklung für die Datenübertragungstechnik fertiggestellt. Dadurch soll es in Zukunft weniger Akkuverbrauch, besseren Sound und neue Funktionen geben.

© Samuel Rios

Der neue Bluetooth LE Audio-Standard war ursprünglich für Januar 2020 angekündigt. Aufgrund von Entwicklungsproblemen während der Pandemie konnte er jetzt im Juli 2022 fertigstellt werden. Mit dem neuen Audio-Standard wird Bluetooth in Zukunft eine höhere Klangqualität ermöglichen und eine verbesserte Energieeffizienz aufweisen. Außerdem ist die neue Auracast-Technologie enthalten, mit der sich mehrere Geräte mit einer Klangquelle verbinden lassen.

Durch die Umstellung auf den Low Complexity Communications Codec (LC3), wird die Übertragung von Sound in höherer Qualität Realität. Das ganze ist möglich, obwohl die Bitrate um 50 Prozent verringert wird. Das führt auch zu einem geringeren Akkuverbrauch bei der Übertragung, da weniger Strom bei einer geringen Datenübertragungsrate notwendig ist. Der bisherige SBC-Codec zwang Hersteller dazu, sich zwischen verbesserter Soundqualität oder längerer Akkulaufzeit zu entscheiden.

© SIG

Sowohl Musik als auch Telefonate werden von der höheren Qualität profitieren. Außerdem scheint die Wiedergabe von verlustfreien Songs in Zukunft bei Mittelklasse- und Highend-Kopfhörern über Bluetooth nur eine Frage der Zeit zu sein. Eine interessante neue Funktion ist außerdem die Auracast-Technologie.

Ein Sender, viele Empfänger

Mit Auracast kann ein Audiosender, zum Beispiel ein Fernseher oder Smartphone, Audiosignale an eine unbegrenzte Zahl an Empfängern schicken. Dadurch können sich mehrere Personen gleichzeitig mit einer Tonquelle verbinden. Das ermöglicht viele Anwendungsbereiche, sowohl im privaten als auch im öffentlichen Raum. Bei einer Studio-Session oder bei einem Fernsehabend könnten alle mit den eigenen Kopfhörern ungestört lauschen. Bei einem stummen Fernseher im öffentlichen Raum, zum Beispiel in der U-Bahn, ist eine Verbindung ebenso möglich. Im Museum oder bei Führungen könnte auf viel zusätzliche Hardware verzichtet werden. “Mit Broadcast Audio können Sie plötzlich alles und überall hören”, sagt Chris Church, Senior Staff Engineer bei Qualcomm Technologies, Inc.

Noch in diesem Jahren werden die ersten Produkte, einschließlich mit Auracast Broadcast Audio, auf den Markt kommen. Laut Bluetooth SIG werden vor allem in der Weihnachtszeit neue LE Audio-Produkte präsentiert. Alle weiteren Informationen gibt es im offiziellen Bluetooth-Blog.

Hot or Not
?
BluetoothFB Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Mathias Walter

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)
  • MXR Super Badass Dynamic O.D. - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)