Anzeige

Gibson Les Paul Junior Tribute DC 2019 Test

Fazit

Mit der Gibson Les Paul Junior Tribute DC 2019 stellt sich eine ausgesprochen interessante und sehr gut bespielbare Gitarre vor, die zwar schlicht wirkt, aber je nach Spielweise sehr vielseitig klingen kann. Natürlich ist man mit nur einem P90-Pickup etwas eingeschränkt, doch liefert dieser überzeugende Klänge, die zusammen mit der hervorragenden Werkseinstellung für sehr viel Spaß beim Spielen sorgen. Mich hat die Junior jedenfalls auf ganzer Linie überzeugt, hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Unser Fazit:

Sternbewertung 5 / 5

Pro

  • erstaunlich vielseitiger Sound
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • hervorragende Werkseinstellung
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Contra

  • keins
Artikelbild
Gibson Les Paul Junior Tribute DC 2019 Test
Für 598,00€ bei
Die Gibson Les Paul Junior Tribute DC 2019 wirkt zwar schlicht, liefert aber dennoch vielseitige und überzeugende Klänge ab.
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Gibson
  • Bezeichnung: Les Paul Junior Tribute DC 2019
  • Typ: E-Gitarre, 6-saitig
  • Herkunft: USA
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Ahorn
  • Lackierung: Satin Nitrocellulose
  • Griffbrett: Palisander, Acryl Dots
  • Halsprofil: Slim Taper, 12“
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Sattel: Tektoid
  • Bünde: 22 Low, Cryo-Treated
  • Steg: Wraparound, kompensiert
  • Pickups: P90 Singlecoil
  • Mechaniken: Vintage Deluxe mit weißen Stimmflügeln
  • Gewicht: 3142 Gramm
  • Besonderheiten: Limited Run, Gigbag, 009 – 046 Saiten
  • Ladenpreis: 749,00 Euro (Dezember 2018)
Hot or Not
?
Unser Testmodell kommt mit einem traditionellen Mahagoni-Body, der in Worn-Brown eingefärbt wurde.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • Wampler Metaverse - Sound Demo (no talking)
  • Universal Audio UAFX Dream ’65 Reverb Amp - Sound Demo (no talking)
  • Porcupine Tree’s Steven Wilson & Richard Barbieri shed light on production of “Closure/Continuation”