Anzeige
ANZEIGE

Electro Harmonix Ram’s Head Big Muff Pi Test

Praxis

Ich verbinde unseren Kandidaten mit dem Input meines Marshall JVM 410 und schultere eine Music Man Reflex, die mit Humbuckern bestückt ist.
Im ersten Beispiel ist der Amp ohne Pedal zu hören, es folgt ein Beispiel mit aktiviertem Big Muff und allen Reglern in der Mittelposition.

Audio Samples
0:00
Amp Pur All Mid

Das Pedal liefert schon in der Mittelstellung eine satte Zerre mit klar herausgearbeiteten einzelnen Tönen und einem “Nöck” beim Anschlagen der Saiten, was der Transparenz und der Definition zugute kommt.
Im folgenden Beispiel möchte ich herausfinden, wie sich der Sustain-Regler in unterschiedlichen Stellungen bemerkbar macht. Dazu drehe ich ihn im ersten Durchgang in die Minimalposition, dann in die Mittelstellung, und ende in der Maximalstellung.

Audio Samples
0:00
Sustain Check Min Mid Max
Das Electro Harmonix Ram’s Head Big Muff Pi Distortion/Sustainer-Pedal liefert den bekannten Big-Muff-Sound, der hier etwas weniger rabiat zu Werke geht.
Das Electro Harmonix Ram’s Head Big Muff Pi Distortion/Sustainer-Pedal liefert den bekannten Big-Muff-Sound, der hier etwas weniger rabiat zu Werke geht.

Es fällt auf, dass das Pedal einen in den Mitten leicht ausgehöhlten Sound bei höheren Gainsettings hervorbringt, was für einen satten, breiten Klang sorgt. Im Vergleich zu anderen von mir bereits getesteten Big Muffs liefert das Ram’s Head für meinen Geschmack das ausgewogenste Zerrverhalten. Selbst beim Maximalwert des Reglers besitzen die Töne Kraft und zerbröseln nicht.
Es folgt ein Beispiel mit dem Tone-Regler, den ich ebenfalls in die Minimal-, Mittel- und Maximalstellung drehe.

Audio Samples
0:00
Tone Check Min Mid Max

Das Tone-Poti zeigt sich ausgesprochen effektiv und vermag den Klang deutlich zu verbiegen. Somit lassen sich unterschiedlichste Klangschattierungen auf seinem recht breiten Regelweg abrufen, was auch das Einsatzgebiet deutlich vergrößert.
Natürlich möchte ich auch herausfinden, wie das Pedal auf Singlecoil-bestückte Gitarren reagiert. Dazu greife ich zu meiner Fender Telecaster.
Im ersten Beispiel drehe ich den Tone-Regler des Big Muffs auf 9 Uhr und Sustain auf 15 Uhr. Im zweiten Beispiel stelle ich den Tone-Regler auf 15 Uhr.

Audio Samples
0:00
Tone 9, Sustain 15 Tone 15, Sustain 15

Auch in Verbindung mit der Telecaster liefert das Pedal selbstbewusste Zerrsounds, wobei der Tone-Regler deutlich in das Klanggeschehen eingreift.

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.