Test
4
17.09.2018

Vic Firth Drumstick Neuheiten 2018 Test

Verschiedene Drumstick-Modelle

Sieben neue Hölzer aus Newport

Das kleine Städtchen Newport im US-Bundesstaat Maine zählt kaum mehr als 3000 Einwohner und hat es dennoch, zumindest in der Welt des Drumming, zu einigem Ruhm gebracht. Hier fertigt einer der größten Drumstick-Hersteller der Welt, die Firma Vic Firth, seit Jahrzehnten das Handwerkszeug für die großen Stars der Drummerszene.  

Zu den Top-Endorsern im Hause Vic Firth gehören unter anderem die Prog-Rock-Ikone Matt Garstka, der Meister des HipHop-Drumming Ahmir „Questlove“ Thompson, sowie die lebende Legende Steve Gadd. Die aktuellen Signature Drumsticks dieser drei Drummer stellen wir in diesem Test vor, darüber hinaus gibt es mit den PureGrit- und DoubleGlaze-Modellen in der American Classic Serie neuerdings spezielle Kreationen für Drummer mit besonders feuchten oder sehr trockenen Händen.

Details & Praxis

Vic Firths Rezept für Drummer, die häufig feuchte Hände haben, nennt sich PureGrit und verzichtet auf eine Lackierung, wodurch eine erhöhte Griffigkeit der Sticks angestrebt wird. Das andere Extrem sind die DoubleGlaze-Modelle, die sich durch eine doppelt aufgetragene Lackierung besonders glatt anfühlen. Beide Varianten gibt es in den Größen 5A und 5B. Von den drei neuen Signature Sticks gab es zwei, nämlich die Steve Gadd und Ahmir "Questlove" Thompson Modelle, bereits in der Vergangenheit, allerdings sind sie für das Jahr 2018 nun überarbeitet worden. Der Matt Garstka Stock dagegen ist ein echter Neuzugang. 

Bezüglich der Verarbeitung der ausnahmslos aus Hickory-Holz gefertigten Sticks gibt es absolut keinen Anlass zur Kritik. Keiner der Sticks ist verzogen, Lackierung sowie Beschriftungen sind sehr sauber aufgetragen, und die Gewichtsunterschiede innerhalb eines Paares betragen in keinem Fall mehr als ein Gramm.

5A/5B PureGrit und DoubleGlaze Hickory

Drummer, die, sei es nun aufgrund ihrer körperlichen Konstitution oder weil sie schweißtreibende Musik in Lichtgeschwindigkeit spielen, beim Spielen zu feuchten Händen neigen, verlieren im Eifer des Gefechts gerne mal die Drumsticks. Als Gegenmaßnahme gibt es spezielle Handschuhe oder speziell beschichtete „rutschfeste“ Drumsticks, wobei bei beiden Optionen aber von einem natürlichen Gefühl keine Rede sein kann. Und genau das vermitteln die unlackierten PureGrit Sticks, deren Oberfläche sich vergleichsweise rau, aber dabei durchaus angenehm anfühlt. Vielleicht ist dieses „Öko-Feeling“ nicht jedermanns Sache, aber den angestrebten Zweck, nämlich die erhöhte Griffigkeit bei feuchten Händen, erfüllen die Stöcke auf jeden Fall. Natürlich hat die „stumpfe“ Oberfläche auch klangliche Auswirkungen, die man vor allem beim Spiel auf dem Ride-Becken bemerkt, welches mit diesen Stöcken weniger hell klingt. Überraschend ist der nur minimale Gewichtsunterschied der 5A und 5B-Modelle. 

Dieser ist bei den DoubleGlaze Sticks deutlicher ausgeprägt. Gegenüber den PureGrits fällt der 5A Stock hier etwas leichter und das 5B Modell geringfügig schwerer aus. Durch die zweifache Lackierung wirken die Sticks für meinen Geschmack sehr edel und hochwertig. Man sieht und fühlt den Unterschied zu herkömmlich lackierten Drumsticks jedenfalls deutlich, die Sticks „kleben“ förmlich an den trockenen Händen. Klanglich geht es im Vergleich zu den PureGrits logischerweise in die entgegengesetzte Richtung. Die hohen Frequenzen des Ride-Beckens rücken hier stärker in den Vordergrund. 

Modellbezeichnungen: 5APG / 5BPG (PureGrit), 5ADG / 5BDG (DoubleGlaze)

Gewicht pro Stock: 5APG 54/54 g, 5BPG 55/56 g, 5ADG 52/53 g, 5BDG 59/60 g

Holzsorte: Hickory

Länge: 40,64 cm (16“)

Durchmesser: 5A 1,44 cm (.565“), 5B 1,51 cm (.595“)

Form der Spitze: Tear Drop

Finish: PureGrit (unlackiert), DoubleGlaze (zweifach klarlackiert)

Steve Gadd Signature Model II

Steve Gadd's aktuelle Signature Sticks sind die Nachfolger des schwarzen SSG Modells, wurden aber in ihren Dimensionen nicht verändert. Die Sticks fallen in der Stärke, entsprechend Gadd's unnachahmlich leichtfüßigen Stils, sehr filigran aus und liegen zwischen den 5A und 7A Standardmodellen. Von diesen unterscheiden sie sich vor allem durch die fassförmigen Spitzen, die im Vergleich zur Teardrop-Form für einen satteren Beckensound sorgen. Steve Gadd bevorzugt ein traditionelles Feeling, dementsprechend verfügen die Sticks über eine herkömmliche, relativ dünne Lackierung.

Modellbezeichnung: SSG2

Gewicht pro Stock: 44/45 g

Holzsorte: Hickory

Länge: 40,01 cm (15,75“)

Durchmesser: 1,4 cm (.550“)

Form der Spitze: Barrel

Finish: Lack

Matt Garstka Signature Model

Während Steve Gadd's Sticks die Brücke zwischen 7A und 5A schlagen, kann man das Signature-Modell des „Animals As Leaders“-Drummers Matt Garstka als einen gelungenen Kompromiss zwischen 5A und 5B bezeichnen. Die Stöcke verfügen über einen weichen Übergang vom Schaft zur Spitze, was ihnen ein sehr homogenes Äußeres verleiht. Da die Verjüngung der Stöcke schon relativ weit unten beginnt – „Long Taper“ nennt sich das dann im Fachjargon – , vermitteln die Matt Garstka Sticks eine angenehme Balance mit einem „schnellen“ Spielgefühl. Die vergleichsweise runde Spitze erzeugt eine etwas höhenbetonteren, präzisen Ridesound.

Modellbezeichnung: SGAR

Gewicht pro Stock: 55/56 g

Holzsorte: Hickory

Länge: 40,64 cm (16“)

Durchmesser: 1,49 cm (.585“)

Form der Spitze: Blended

Finish: Lack

Ahmir „Questlove“ Thompson Signature Model

Das Modell, welches Vic Firth dem „The Roots“-Drummer Ahmir Thompson, den meisten bekannt unter dem Namen „Questlove“, auf den Leib geschneidert hat, kann man schon als extrem bezeichnen. Grund dafür ist die Länge von 17 Zoll, also gut zweieinhalb Zentimeter mehr als ein Standardmodell. Was sich auf dem Papier gar nicht so dramatisch anhört, macht beim Spielgefühl einen großen Unterschied. Tatsächlich muss man etwas „umdenken“, damit man die Trommeln weiterhin in der Mitte trifft. Demgegenüber steht eine spürbar größere Reichweite. Durch den langgezogenen Übergang vom Schaft zur Teardrop-förmigen Spitze sind die außergewöhnlich schlanken Stöcke trotz ihrer Überlänge keinesfalls kopflastig und spielen sich angenehm leicht. Auf eine Gummierung wie beim weiterhin erhältlichen ursprünglichen Modell (Bezeichnung: SAT) wurde hier verzichtet, stattdessen sind die Sticks in herkömmlicher Weise klarlackiert.

Modellbezeichnung: SAT2

Gewicht pro Stock: 45/45 g

Holzsorte: Hickory

Länge: 43,18 cm (17“)

Durchmesser: 1,32 cm (.520“)

Form der Spitze: Tear Drop

Finish: Lack

1 / 2
.

Verwandte Artikel

User Kommentare