Software Recording
Test
2
12.11.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Das Universal Audio Apollo x4 ist ein tolles Audiointerface mit hervorragendem Klang, welches kaum Raum für Kritik lässt und viele praktische Features für den aufnehmenden Musiker mitbringt – und den dürften fehlendes 5.1-Monitoring und nicht vorhandene Wordclock I/Os eher marginal interessieren. Vier Unsions-Preamps und vier DSPs bieten reichlich kreatives Potenzial bereits während der Aufnahme, für Mixe ist Quad Core allerdings nicht unbedingt ausreichend, da sollte man sich keine Illusion machen. Alles in allem top Leistung – für einen stolzen Preis. Aber auch das ist nichts Neues bei Universal Audio.

  • Pro

  • ausgezeichneter Klang

  • vier Unison-Preamps

  • zwei Kopfhörerausgänge
  • Contra

  • "nur" Quad Core
  • kein Wordclock-I/O
  • Features
  • 12x18-Thunderbolt-3-Audiointerface
  • 24 Bit/192 kHz

  • Für macOS und Windows

  • Vier Unison-Preamps

  • UAD-2 Quad Core

  • Zwei Hi-Z-Instrumenteneingänge
  • 
Zwei unabhängige Kopfhörerausgänge
  • 
Eingebautes Talkback-Mikrofon

  • Bedienelemente für Monitorfunktionen Mono, Mute, Dim und Alt

  • Optischer I/O für ADAT bzw. S/PDIF

  • Enthält UAD-Plugin-Bundle "Realtime Analog Classics Plus"
  • 
Externes Netzteil

  • Preis
  • € 1799,– (Straßenpreis am 24.10.2019)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Universal Audio Apollo X4

Verwandte Artikel

User Kommentare