Vocals
News
6
04.03.2019

"The Prodigy" Frontmann Keith Flint tot in seinem Haus aufgefunden

Keith Flint, Sänger  und Aushängeschild der britischen Band "The Prodigy" ist tot. Er starb im Alter von 49 Jahren in seinem Haus in Essex. Keith war bekannt für sein extrovertiertes Auftreten mit knallbunten Haaren, Piercings und Tattoos und seine schweißtreibende Bühnenperformance.

Keith Flint trat zu Beginn der 90er Jahre mit der Band "The Prodigy" als Tänzer auf, bis er 1996 mit der Single "Firestarter" sein Debüt als Sänger gab.

Ende 1997 sorgte das Musikvideo zu "Smack My Bitch Up" wegen seiner Darstellungen von Drogen-, Sex- und Gewaltszenen für Aufsehen und wurde unter anderem in den USA und Großbritannien verboten. The Prodigy zogen sich danach zurück und die Bandmitglieder widmeten sich eigenen Projekten.

Exzessiver Drogen- und Alkoholkonsum begleiteten ihn in den 2000er Jahren, wobei er nach eigenen Angaben seit 10 Jahren clean gewesen sein soll. 

2009 gelingt "The Prodigy" mit dem Album "Invaders must die" und ihrer Single-Auskopplung "Omen" das Comeback.

Mehr Infos über The Prodigy unter theprodigy.com

Verwandte Artikel

User Kommentare