Hersteller_Tama Fussmaschine_Interm_Tama_HP600
Test
4
28.09.2015

Fazit
(4.5 / 5)

Tamas mittlere Iron Cobras sind schnelle, sinnvoll modifizierbare Fußmaschinen für Trommler, die stabil verarbeitete Profimaschinen spielen möchten, ohne die deutlich höheren Preise der Topliga zahlen zu müssen. Anspruchsvolle Füße werden die etwas geringere Seitenstabilität der Trittplatte im Vergleich mit der 900er Reihe bemerken, bekommen dafür jedoch die Duo Glide Option mit variabler Cam. Die umständliche Befestigung der Pedale am Bassdrum-Spannreifen ist der Preisklasse allerdings nicht mehr angemessen, und auch Transporttaschen sind durchaus kein seltenes Feature bei der Konkurrenz. In Anbetracht der stabilen Konstruktion und der schnellen Laufeigenschaften sind die viereinhalb Sterne trotzdem verdient. 

  • Pro
  • sehr gute Laufeigenschaften
  • gute Verarbeitung
  • mit Cobra Coils aufrüstbar
  • Contra
  • umständliche und nicht gummierte Befestigung am Bassdrum-Spannreifen
  • keine Tasche im Lieferumfang
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Tama
  • Typenbezeichnung: Iron Cobra HP600D und Iron Cobra HP600DTW
  • Antrieb: Doppelkette, Cam umbaubar von linear auf exzentrisch
  • Bodenplatte: ja
  • Fersenteil/Trittplattenverbindung: gelagerte Steckachse
  • Trittplattenwinkel verstellbar: ja, in Abhängigkeit vom Beater-Winkel. Nur beim Slave-Pedal der Doppelfußmaschine unabhängig verstellbar
  • Schlägelwinkel verstellbar: ja, in Abhängigkeit vom Trittplattenwinkel. Nur beim Slave-Pedal der Doppelfußmaschine unabhängig verstellbar
  • Art des Schlägels/Beaters: Filzschlagfläche
  • Befestigung am Spannreifen: unter der Trittplatte, per Flügelschraube
  • Tasche/Case im Lieferumfang: nein
  • Zubehör: Stimmschlüssel, Bedienungsanleitung
  • Besonderheiten: optional mit Cobra Coil aufrüstbar
  • Herstellungsland: China
  • PREISE (UVP):
  • HP600D Single Pedal 122,00 EUR
  • HP600DTW Double Pedal 299,00 EUR
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare