Test
8
11.11.2019

Swissonic Professional Router 2 Test

19 Zoll Wireless Dual-Band-Router

Egal wie man dazu steht: Wer heute als Tontechniker unterwegs ist, der ist in Personalunion oft auch Netzwerktechniker. Kaum ein Digitalpult kommt ohne passende App zur Fernsteuerung aus. Damit die Verbindung auch drahtlos geschehen kann, benötigt man einen Router. Für die kleine Baustelle zwischendurch reicht meistens ein einfaches Consumer-Gerät für 30,- Euro. Wer es gerne etwas professioneller mag, für den bietet Swissonic den Professional Router2 an.

Der Professional Router2 ist mit EtherCon Buchsen bestückt, verfügt über ein internes Netzteil, abnehmbare Antennen und ist vor allem dank seinem 19 Zoll Gehäuse Rack-Einbau-fähig. Vier gute Gründe, sich den Swissonic einmal genauer anzusehen.

Details

Verpackt in einem weiß-himmelblauen Karton kommt die frische W-LAN-Luft aus dem Hause Swissonic bei mir an. Der Lieferumfang stellt sich wie folgt dar: Bedienungsanleitungen (deutsch/englisch), vier abnehmbare Antennen und ein Kaltgerätekabel. Das Gerät selbst ist in dem tontechnisch beliebten Formfaktor 19 Zoll, 1 HE ausgeführt. Das Gehäuse ist nicht sehr tief und besteht aus robustem Metall samt schwarzmatter Lackierung. Die Bedienelemente befinden sich auf der Vorderseite.

Von links nach rechts notiere ich zuerst einen Netzschalter. Dieser ist gegen eine unabsichtliche Bedienung geschützt, anders als die beiden Taster „WPS“ (für eine kennwortfreie Schnellverbindung) und „Reset“. Bei letzterer habe ich meine Bedenken aufgrund der Platzierung, hinten wäre die Taste wohl besser aufgehoben.

Rechts daneben sind neun Status-LEDs eingelassen, die unter anderem Auskunft über eine bestehende Stromversorgung, aktive 2,4 und 5 G Netze und arbeitende LAN-Ports erteilen. Es folgen vier Schraubanschlüsse, an denen die vier mitgelieferten Antennen andocken dürfen. Die Antennen sind beschriftet, je nachdem, ob sie den 2,4 oder 5 GHz Bereich abdecken.

Ganz rechts auf der Frontblende befinden sich zwei LAN-Buchsen im professionellen EtherCon-Format. Schauen wir uns die Rückseite an. Hier geht es gemächlicher zu. Zwei Aufkleber zeigen die Mac-Adresse und die Seriennummer des Routers, daneben sind zwei LAN-Buchsen und eine WAN-Buchse (Internet-Anschluss) eingelassen. Schade, dass man hier auf EtherCon-Armaturen verzichtet hat. Eine Kaltgerätebuchse komplettiert die Ausstattung.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare