Test
8
13.04.2010

Details

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, habe ich die SF-1500 mal genauer unter die Lupe genommen. Mit einem Gewicht von 15kg (21kg mit vollem Tank) ist sie gute 5kg schwerer als vergleichbare Nebelmaschinen anderer Herstellern. Mit ihren zwei Tragegriffen lässt sie sich jedoch trotz des höheren Gewichtes komfortabel handhaben.

Das Gerät ist gut verarbeitet, der 6 Liter Tank ist direkt im Gehäuse untergebracht und kann somit nicht wegrutschen oder umgetreten werden, falls es auf der Bühne mal richtig abgeht. Bei der Gummischlauchleitung für das Nebelfluid wurde jedoch gespart, denn diese fällt mit 3mm etwas spärlich aus. Die Fernbedienung besteht aus Hartplastik, macht mit dem 10 Meter langen Anschlusskabel (5-Pol XLR) dennoch einen robusten Eindruck. Auf der Unterseite ist ein Magnet angebracht, sodass man sie sich an metallenen Gegenständen fixieren lässt – das nenne ich innovativ! Kleiner Kritikpunkt dennoch: Beim Anschluss der Fernbedienung muss man die Hand etwas verbiegen, um die Fernbedienung anzuschließen. Da ließe sich möglicherweise ergonomischer lösen.

2 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare