Anzeige

Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX

Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX: Die Firma Stairville des Musikhaus Thomann zählt bereits seit Jahren zu den bekanntesten Firmen, wenn es darum geht Lichttechnik in hochwertiger Qualität zu günstigen Preisen anzubieten. Hier reicht die Produktpalette vom bewegten Licht wie dem Stairville MH-z720 V2 Quad LED Wash Zoom Moving Head über LED-Spots wie dem Stairville LED PAR 64 und Streaming-Lösungen wie dem Stairville Home Streamer Bundle 1 bis hin zu DMX-Controllern wie dem Stairville DMX Invader.

Auch im Bereich der Nebelmaschinen ist das Unternehmen nicht untätig geblieben und überzeugte schon häufig mit innovativen Ideen wie auch beim WGF-2000 Waterground. Umso gespannter darf man also auf den neusten Sprössling der Stairville-Nebelmaschinen sein: dem AF-X 790 DMX Fog Machine FX, der sogar mit integrierten LEDs bei kompaktem Design ausgestattet ist.

Stairville-AF-X-790-DMX-Fog-Machine-FX-Test-Review Bild

Details

Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX

Die 6,4 kg leichte und 500 x 275 x 235 mm große Nebelmaschine verfügt über ein 790 Watt starkes Heizelement und einen 1,2-Liter-Tank. Die maximale Nebelausstoßweite beträgt fünf Meter und die Maschine benötigt ca. fünf Minuten Aufheizzeit. Der Ausstoß erfolgt horizontal bei einem Verbrauch von ca. 60 ml/min. Zusätzlich verfügt die Nebelmaschine über einen 40 x 3in1-RGB-LED-Effektring und weitere drei 3W-RGB-LEDs in der Mitte. Die Ansteuerung ist sowohl mit der kabelgebundenen Fernbedienung als auch über DMX möglich. Optional ist auch noch die Funkfernbedienung AF-R1 Art. 464052 im Handel erhältlich. 

Lieferumfang

Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX   Die Stairville AF-X 790 kommt zweifach in Kartons verpackt und unbeschadet beim Käufer an. Neben der kabelgebundenen Fernbedienung findet sich noch ein Netzkabel mit PowerTwist-Anschluss im Lieferumfang der Nebelmaschine. Wie bei allen Stairville-Produkten üblich, liegt dem Gerät noch ein Manual in deutscher und englischer Sprache bei.

Fotostrecke: 6 Bilder Die Nebelmaschine im Lieferkarton
Fotostrecke

Gehäuse und Anschlüsse

Ein schwarz lackiertes Gehäuse aus Blech umgibt das Innenleben der Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX. Die Verarbeitung wirkt durchwegs solide, und auch die Lackierabteilung hat einen guten Job gemacht. Sämtliche Anschlüsse und Bedienelemente sind auf der Rückseite der Maschine untergebracht. Hier befinden sich zum einen die DMX-Schnittstelle in Form einer 3-Pol-XLR-Ein-/Ausgangsbuchse, ein 5-Pol-Din-Anschluss für die im Lieferumfang enthaltene Remote Control und zum anderen der Netzanschluss in Form einer PowerTwist-Buchse. Außerdem sind hier der beleuchtete Netzschalter ebenso wie das Bedienfeld der Nebelmaschine platziert.

Ober und Unterseite der Stairville AF-X 790 DMX Fog Machine FX

Auf der Oberseite der AF-X 790 befindet sich im hinteren Bereich der 1,2 Liter fassende Tank, in den das Nebelfluid gefüllt wird. Eine Skala auf der rechten Seite der Nebelmaschine zeigt an, wieviel Fluid noch im darin ist. Auf der linken Seite zieren das Logo und die Typenbezeichnung in weißen Lettern den mattschwarzen Untergrund. Zwei Gewindebuchsen auf den Seiten der Maschine dienen zur Befestigung des Bügels, sollte man die AF-X 790 schräg aufstellen wollen (Hinweis des Herstellers: „Nicht für den Flugbetrieb geeignet.“).

Auf der Unterseite befinden sich vier Füße aus Gummi, die für einen stabilen Stand sorgen. Das eigentliche Highlight der Stairville AF-X 790 sind selbstverständlich die beiden LED-Ringe sowie die drei LEDs in der Mitte der Düse.

Fotostrecke: 7 Bilder Die Frontansicht: LED-Ringe und drei LEDs in der Mitte
Fotostrecke
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.