Hersteller_Shure Mikrofon
Test
2
27.01.2012

Fazit
(5 / 5)

Das Shure SM7B ist ein Mikrofon, das nicht trotz, sondern gerade wegen seines dynamischen Wandlerprinzips eine sinnvolle Bereicherung für jedes Studio darstellt. Man erhält mit dem ungewöhnlichen Wandler die vielleicht beste Lösung in diesem Preisbereich, wenn es um eher sanften oder “abrundenden” Sound geht. Ob bei Amps, Percussion-Instrumenten, Blech oder Stimme: Die Schallquellen klingen nicht so, als wären sie mit einem beliebigen dynamischen Mikro aufgenommen, sondern erhalten “Klasse”. Die beiden Filter liefern darüber hinaus eine gewisse Flexibilität, zudem ist das 7B durch seine Robustheit elektrostatischen und Bändchen-Mikrofonen eine Nasenlänge voraus. Es bedient mit seinen Eigenschaften also keine Nische, sondern deckt einen breiten, wichtigen Anwendungsbereich perfekt ab. Bei einem Ladenpreis von unter 400 Euro bedeutet das: Kaufen!

  • Pro
  • “sanftmütiger” Charakter
  • sehr unempfindlich gegen Brummen, Popp und Vibration
  • flexibel durch Präsenzanhebung
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Contra
  • Bedienbarkeit der rückseitigen Schalter
  • Technische Spezifikationen
  • Empfängerprinzip: Druckgradientenempfänger (mit Laufzeitglied)
  • Richtcharakteristik: Niere
  • Wandlerprinzip: dynamisch (Tauchspule)
  • Frequenzgang: 50 Hz (ca. -5 dB) - 20 kHz (ca. -12 dB)
  • Übertragungsfaktor: 1,12 mV/Pa
  • Filter: schaltbare Tiefenabsenkung, schaltbare Präsenz
  • Ausgang: XLR male
  • Preis: Euro 429,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare