Test
2
01.03.2019

Shure SE535 Wireless Test

Drahtlose In-Ear-Kopfhörer

Hohe Dämpfung von Außengeräuschen inklusive

Mit den Shure SE535 Wireless stattet der amerikanische Hersteller sein beliebtes In-Ear-Modell mit einer Bluetooth-Funktion aus. Da die Konkurrenz in den letzten Jahren nicht geschlafen hat, haben es drahtlose Knopfkopfhörer nicht leicht, im Headphone-Markt von heute zu überzeugen.

Entsprechend gespannt dürfen alle Interessenten auf die kabellosen In-Ears bei diesem Test sein. Schließlich sollen die Shure SE535 Wireless wahre Allrounder sein, die in nahezu jedem Einsatzgebiet eine gute Figur machen. Mit Blick auf den stolzen Preis dieser Kopfhörer dürfen wir deshalb gespannt sein, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis der Shure SE535 Wireless tatsächlich in Ordnung geht. Zusätzlich zum „alten“ Bluetooth-Kabel BT1 hatten wir auch schon das optionale Shure RMCE-BT2 zur Verfügung.

Details

Umfangreicher Lieferumfang

Neben den SE535-In-Ears selbst liegt ein Bluetooth-Kabel (BT1) mit integriertem Mikrofon und Drei-Tasten-Fernbedienung bei. Das ebenfalls enthaltene Micro-USB-Ladekabel dient zum Aufladen der Bluetooth-Erweiterung. Und auch das bei der Kabelvariante ursprünglich enthaltene Standardkabel mit 3,5mm-Klinkenstecker (CL-Version) ist mit an Bord. Sechs Paar Ohrpassstücke aus Memory-Schaumstoff und Silikon liegen in je drei Größen bei. Zusätzlich sind zwei extrabreite Schaumstoffpads und ein Paar Tannenbaum-Ohrpassstücke im Lieferumfang enthalten. Das Transportcase der Shure SE535 Wireless ist mit einem Innenfach ausgestattet und lässt sich per Reißverschluss schließen. Im Bereich „sonstiges Zubehör“ finden sich ein Klinkenadapter von 3,5 auf 6,3 mm, ein Flugzeugadapter sowie ein externer Lautstärkeregler, der im Kabelbetrieb zwischen Zuleitung und Kopfhörerausgang platziert wird. Der Lieferumfang wird daher dem Versprechen des Herstellers gerecht, dass es sich bei den SE535 Wireless um ein Profiprodukt handelt.

Auftritt

Die Shure SE535 sind in den Farben Bronze und Rot sowie mit transparentem Gehäuse erhältlich. Die Knopfkopfhörer sind absolut sauber verarbeitet und bieten weder Sollbruchstellen noch Grate. Die beiliegenden Kabel sind kevlaerverstärkt und bieten allesamt weitreichende Knickschutze. Befestigt werden sie an den Knopfkopfhörern per vergoldetem MMCX-Stecker, das sorgt für sichere, korrosionsfreie Steckverbindungen. Die letzten Zentimeter der Kabel sind jeweils durch einen biegsamen Draht verstärkt. Mit seiner Hilfe lassen sich die Kabelenden an die Form der Ohrmuscheln anpassen und über diese verlegen. So können die Ohrmuscheln als Zugentlastung dienen. Auch hier ist also ein Auftritt angesagt, der diese In-Ears als profitaugliche Geräte ausweist.

Technische Daten

Auch die vom Hersteller angegebenen technischen Daten machen einen guten Eindruck. Die drei Treiber der 30 g schweren Shure SE535 geben mit einer Empfindlichkeit von 119 dB SPL/mW ordentlich Gas und lassen sich dank ihrer Impedanz von 36 Ohm auch an leistungsschwachen Headphone-Amps gut betreiben. Die In-Ears eignen sich damit auf jeden Fall auch für Taschenempfänger, Smartphones, Tablets und so weiter. Der wiedergegebene Frequenzbereich deckt mit 18 Hz bis 19 kHz insbesondere im Bereich der tiefen Töne mehr ab als das menschliche Gehör typischerweise hören kann. Dazu kommt eine starke Dämpfung der Außengeräusche um bis zu 37 dB.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare