Hersteller_Royer_Labs
Test
2
25.03.2013

Fazit
(5 / 5)

Ja, das Royer SF-2 ist ein hervorragendes Bändchenmikrofon. Aber: Es ist auch wirklich verdammt kostspielig. Individualismus kostet schnell viel Geld, aber das SF-2 Ribbon ist ja beileibe kein spezialisierter Problemlöser. Ist man bereit, mehrere Tausender zu investieren, erhält man ein hervorragend gefertigtes Mikrofon mit einem sanftmütigen und unaufdringlichen Charakter, das an verschiedensten Stellen im Produktionsprozess sein Aufgabengebiet findet – und vielleicht ein klein wenig zum "Signature Sound" eines Studios oder eines Albums beitragen kann. Die technischen Werte und der Klang lassen das SF-2 ein gutes Stück Richtung Kondensator rücken. Wer den ganz klassischen Vintage-Bändchen-Sound sucht, der ist mit einigen AEA- oder Coles-Mikrofonen besser bedient.

  • Pro
  • Frequenzgang
  • Auflösung
  • Dynamik
  • Verarbeitung, Bauart
  • Contra
  • hoher Preis
  • Technische Spezifikationen
  • Empfängerprinzip: Druckgradientenempfänger
  • Richtcharakteristik: Acht
  • Wandlerprinzip: dynamisch (Bändchen)
  • Frequenzgang: 30 Hz - 15 kHz (+/-2 dB)
  • Übertragungsfaktor: 12,5 mV/Pa
  • Preis: Euro 3087,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare