Gear_DJ-Controller
Test
5
28.07.2016

Fazit
(4 / 5)

Mit dem Beatmix 2 MK2 liefert Reloop einen wirklich guten DJ-Controller ab, der mit Blick auf den günstigen Preis gerade für Einsteiger, aber auch bedingt durch seine Robustheit und Reduktion auf sinnvolle Features, vielleicht auch für Semi-Profis interessant sein kann. Eine tadellose Bewertung wird durch kleinere Unstimmigkeiten wie den fehlenden FX-On/Off-Buttons und Pegelanzeigen für die Kanäle und den Master verhindert. Dennoch bekommt man hier erstaunlich viel Controller für sein Geld. Besonders das aufgeräumte Layout und die tollen Jogwheels punkten.

  • Pro
  • Tolle, berührungsempfindliche Jogwheels
  • Dualer Kopfhörerausgang für Mini- und Standardklinke
  • Aufgeräumtes Layout
  • Robuste Verarbeitung
  • Contra
  • Keine Pegelanzeigen (Kanäle/Master)
  • Keine FX-On/Off-Buttons
  • Features
  • 16 beleuchtete Drumpads
  • Split-Modus,
  • Dreiband-EQ und Gain-Controller
  • Sampler-Fader
  • Quick-Skip
  • Große und flache Jogwheels mit Aluminium-Platter
  • 8 Potis zur FX-Steuerung
  • USB-Audiointerface
  • 2x 14 Bit Pitchfader mit Pitch-Bend-Controller
  • Stutter und Sync
  • Zwei Kopfhöreranschlüsse: 3,5 und 6,3 mm Stereoklinke
  • 6,3 mm Mic-In und Gain-Poti
  • Shift-Taste für zweite Ebene
  • MIDI-Ready: kompatibel mit gängiger DJ-Software
  • USB-powered
  • UVP: 239,- EUR
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare