Test
5
04.05.2018

Fazit
(5 / 5)

Mit dem Seventy-Two setzt Rane in Sachen Qualität und Ausstattung eine neue Benchmark. Allen voran punktet das Touch-Display. Mit der Library- und Wellenformansicht nebst Effektsteuerung zahlt sich der kleine Bildschirm wahrlich aus. Die neu konstruierten verschleißfreien „MAG THREE“ Fader für Cross- und Linefader begeistern, ebenso die von AKAIs MPC-Serie übernommenen RGB-Performance-Pads mit ihrer variablen Anschlagsdynamik. Die professionelle Einstellung als wahres Arbeitstier äußert sich beim Seventy-Two auch in seinem robusten Stahl-Chassis, der Anschlussvielfalt und dem hochauflösenden, kraftvollen Klangbild. Der Preis ist angemessen. Das macht in der Summe 5 Sterne, ein wirklich toller Mixer. Qualität zahlt sich eben aus.

  • Pro
  • robustes, hochwertiges Stahlgehäuse
  • sehr übersichtliches Design
  • verschleißfreie MAG-THREE-Fader
  • sehr kurz einstellbarer Cut-In
  • griffige Fader-und Knobs
  • intuitiver Workflow dank 4,3-Zoll-Touchscreen
  • Verkettung von bis zu vier Effekten gleichzeitig
  • Performance-Pads mit regelbarer Anschlagdynamik
  • zwei USB-Ports
  • um 180 Grad drehbare Alu-Effekthebel
  • ausgezeichneter Klang
  • Contra
  • keins
  • Features
  • Stahl-Chassis in Double Panel-Bauweise
  • 4,3-Zoll-Touchscreen für Mixer-Settings, Wellenformanzeige, Effekte, Trackauswahl
  • Flex FX mit 11 Effekten
  • 16 Akai MPC-Style RGB-Performance Pads mit einstellbarer Anschlagsdynamik
  • 2 Phono/CD- und CD/Aux-Eingänge
  • 2 Mikrofoneingänge, wahlweise auch als Line-Eingang
  • 1 Sampler-Kanal mit Effektrouting
  • 2 USB-Anschlüsse für Laptops
  • 2 USB-Anschlüsse für Rane Twelve Battle Controller inkl. Serato DJ Effektsteuerung
  • XLR-/Klinke-Mikrofoneingänge
  • Session Ein- und Ausgänge
  • symmetrische XLR-/Klinke-Ausgänge
  • 180 Grad drehbare Aluminiumdruckguss Effekt-Transformer-Switches
  • Signalprocessing mit 32 Bit und 48 kHz
  • 117 dBA Dynamikbereich
  • Gewicht: 5,6 Kilogramm
  • Maße (BxTxH): 28,5 x 44,5 x 10,5 cm
  • Lieferumfang:
  • Serato DJ
  • DVS- und Pitch ’n Time-Lizenz
  • Serato DJ NoiseMap-Vinyls und CDs
  • 1 Kaltgeräte- und 2 USB-Kabel
  • Sticker
  • Bedienungsanleitung
  • UVP: 2260,99 Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare