Hersteller_Pioneer
Test
3
03.09.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Der Pioneer DJ Toraiz SQUID macht wirklich viel Spaß, ist sehr intuitiv zugänglich und steckt voller tieferer Optionen. Man kann sofort damit loslegen und entdeckt stets neue Funktionen, Tricks oder Kombinationen. Und selbst, wenn etwas nicht vorgesehen ist, kann man oft einen kreativen Workaround finden (wie z. B. die Vervierfachung der maximalen Patternlänge). Der SQUID regt an zur Kreativität, Improvisation und Komposition, bleibt dabei aber stets produktiv und ergebnisorientiert. Die Vielzahl der Strategien zur Sequenzerstellung ist inspirierend, und die Fülle der non-destruktiven Bearbeitungsmöglichkeiten ist verblüffend.

Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, dass es kaum Grenzen gibt, spielt man auch schon mit den verschiedensten Kombinationen herum, die beim Erfinden groovender Basslines und unerhörter Hooks Gold wert sein können. Oder zumindest die knapp 600 €, die der SQUID im Laden kosten soll. Wenn da nicht die Einschränkung auf 64 Steps pro Pattern, der fehlende Song-Mode und die fehlenden globalen Anwendungen für Swing und Groove Bend wären, es müsste die Bestnote geben. So gibt es mit Hoffnung auf kommende Firmware-Updates satte 4 ½ Sterne und eine glasklare Kaufempfehlung!

  • PRO
  • MIDI-Schaltzentrale für alle Klangerzeuger mit USB, MIDI, CV/Gate und DIN-sync.
  • Sehr flexibler Sequenzer
  • Innovative non-destruktive Funktionen zum Verändern der Sequenzen
  • Time Warp Funktion
  • Undo
  • Chord Memory
  • Chord-Presets
  • Supereinfacher MIDI-Pattern Import vom Computer
  • Nudge-Function
  • CONTRA
  • Kein Song Mode oder Pattern-Chaining
  • Nur 64 Steps pro Pattern
  • Nur ein Programchange pro Track/Project
  • Keine globale Funktion für Swing und andere rhythmische Manipulationen
  • Features
  • Sequenzer
  • Maximale Track-Anzahl: 16 Tracks
  • Maximale Pattern-Zahl pro Track: 64 Pattern
  • Maximale Step-Zahl pro Track: 64 Steps
  • Step-Auflösung: 4tel-Note, 8tel-Note, 16tel-Note, 24tel-Note, 32tel-Note
  • Maximale Notenzahl pro Step (Polyphony): acht Noten
  • Maximale Zahl an Projekten: 128 Projekte
  • Anschlüsse
  • MIDI: je 1 x in/out/thru
  • USB: 1 x USB Typ B
  • CV GATE: 2 x CV OUT (V/Oct, Hz/V) CV output range: 1V, 2V, 5V, 10V, ±5V (V/Oct) / 8V (Hz/V)
  • 2 x GATE OUT (V-Trigger, S-Trigger) GATE output range: 5V, 10V (V-Trigger)
  • Clock out: (1, 2, 4, 24, 48ppqn)
  • 1 x DIN sync out (24, 48ppqn)
  • 1 x DIN sync in/out (24, 48ppqn)
  • Abmessungen: 374,8 x 223,9 x 72,1 mm
  • Gewicht: 1,9 kg
  • Mitgeliefertes Zubehör: Netzadapter, Netzkabel, Schnellstartanleitung
  • Preis
  • Pioneer DJ Toraiz SQUID: Ca. 599 € (Straßenpreis, Stand: 03.09.2019)

Weitere Informationen zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare