Hersteller_Olympus
Test
2
08.01.2013

Fazit
(4.5 / 5)

Die beiden mobilen Digitalrecorder Olympus LS-12 und Olympus LS-14 sind vernünftig ausgestattete portable Aufnahmegeräte zu einem absolut gerechten Preis. Die Bedienung ist weitestgehend einfach, nur an mancher Stelle hätte man sich weiterreichende Einflussnahmen oder eine etwas andere Detaillösung gewünscht, etwa beim Einstellen von Pegeln oder beim Umgang mit dem Signal des Mittenmikrofons beim LS-14. Die kleinen Sonderfunktionen sind keine Spielerei, sondern können durchaus hilfreich sein – vor allem Metronom und Tuner. Ob man für die Zusatzfunktionen und mitgelieferten Extras des LS-14 bereit ist, deutlich mehr zu bezahlen, muss man natürlich selbst entscheiden. Der Weisheit letzter Schluss ist das Mittenmikrofon nicht unbedingt, doch ist es ein guter Kompromiss, wenn man auch tieffrequente Schallquellen in etwas höherer Qualität mit aufzeichnen möchte.

  • Pro
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Bedienbarkeit
  • Metronom- und Tuning-Funktionen
  • Contra
  • zu eingeschränkte Einflussnahme auf die Verwendung der drei Mikrofone (LS-14)
  • Technische Spezifikationen
  • Größe: 13,15 x 5,2 x 2,3 cm
  • Gewicht: 170 g
  • Anschlüsse: Miniklinkenanschlüsse für Mic-In, Line-In und Kopfhörer, USB, Remote
  • Aufnahme: bis 24 Bit / 96 kHz, Wave, MP3, WMA
  • Stromversorgung: 2 AA Batterien
  • Betriebsdauer bei Batteriebetrieb: 50 h (LS-12), 46 h (LS-14)
  • Speichermedium: interner Flash-Speicher (LS-12: 2 GB, LS-14: 4 GB) und SD-/SDHC-Card
  • besondere Funktionen LS-14: abschaltbares Mittenmikrofon, Sprachsteuerungen
  • besondere Funktionen alle: Tuner, Metronom, Pre-Record, Automatisches Pegeln
  • Zubehör: 2 x AA Batterie, Nylontasche und Clip (nur LS-14)
  • Preise:
  • LS-14: € 219,- (UVP)
  • LS-12: € 159,- (UVP)
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare