Software
Test
10
01.08.2019

nativeKontrol Crossfire Test

Control Surface Script für Akai Fire & Ableton Live

Die Bedienoberfläche „not only for FL Studio“


Als der AKAI Fire angekündigt wurde, war meine Freunde zunächst sehr groß: Ein kompakter Step-Sequencer/Controller für kleines Geld, der sich auf das Wesentliche konzentriert und nicht over-the-top anmutet.

Nach genauerer Betrachtung der Spezifikationen dann die Ernüchterung: Nur für FL Studio. Ach Mist. Und mit diesen Gedanken war ich wohl nicht der einzige. Anstatt sich damit abzufinden, hat Sam Hurley, der Mann hinter NativeKontrol, sich aber daran gemacht, ein eigenes Script für Ableton Live zu schreiben. Und das ist ziemlich schlau und auch noch ziemlich günstig. Wir haben es ausprobiert!

Details

Schlaues Script

NativeKontrol CrossFire ist ein Script für die Verwendung des AKAI Fire als Bedienoberfläche für Ableton Live ab Version 10.0.6 und für Mac und Windows. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Steuerung und Sequenzierung des Drum-Racks. Es lassen sich zwar auch noch andere Funktionen von Ableton Live vom Akai Fire aus steuern, aber das ist eher als Randerscheinung zu betrachten.

Da Ableton Live auch MIDI-Infos an das AKAI Fire schickt und dieses sich entsprechend kontextsensitiv verhält, spricht man auch von einer bidirektionalen Kommunikation – so wie bei der APC, dem Push, dem Launchpad und sonstigen anderen „schlauen“ Controllern. CrossFire ist damit mehr als nur ein stumpfes MIDI-Mapping, so viel steht fest.

Über NativeKontrol

NativeKontrol wurde 2008 von Sam Hurley gegründet und bietet Softwarelösungen für die intelligente Steuerung von DAWs über MIDI-Controller und Bedienoberflächen an. Der Fokus liegt dabei auf Ableton Live und so wundert es auch nicht, dass PXT für Push umfassend neue Möglichkeiten im User Mode schafft, die nicht mal der Hersteller selbst vorgesehen hat. Ferner zeichnet sich NativeKontrol für das Launchpad Pro-Skript verantwortlich, das seit Live 9 enthalten ist.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare