Schrottpresse
Feature
9
21.07.2021

Nach 6 Jahren: Iron Maiden mit Comeback-Song "The Writing On The Wall"

Iron Maiden ist zurück! Die britische Metalband hat mit 'The Writing On The Wall' nach sechs Jahren wieder einen neuen Song veröffentlicht. Das im Zeichentrickstil gehaltene Musikvideo spielt im dystopischen Setting und hat so einige Anspielungen versteckt.

Der Song wurde von Gitarrist Adrian Smith und Leadsänger Bruce Dickinson geschrieben und von Kevin Shirley produziert. Der Track startet mit einer ruhigen akustischen Gitarre, ehe dann das Tempo mit Leads angezogen wird. Richtig furios wird der Track in seinen sechs Minuten allerdings nie. Stattdessen bleibt die Geschwindigkeit auf konstantem Level, mit viel Raum zwischen den Noten.

Animationsvideo in Zusammenarbeit mit Pixar-Führungskräften

Für das animierte Video hat Dickinson seine Vision in Zusammenarbeit mit zwei preisgekrönten Pixar-Profis umgesetzt. Mark Andrews und Andrew Gordon waren bei Filmen wie "Die Unglaublichen", "Findet Nemo" oder "Ratatouille" in wichtigen Positionen vertreten. Entsprechend hoch ist auch die Qualität der Animationen im Musikvideo. Insgesamt haben 60 Personen aus 13 Ländern daran gearbeitet. 

Dickinson sagte zu dem Video, dass er sehr glücklich über das Ergebnis sei. Er ist "stolz auf die Art und Weise" wie dieser "Mini-Film" entstanden ist. Als Mark sein Storyboard zum Leben erweckte, fühlte Dickinson schon, dass hier etwas "ganz besonderes" entstehen wird. Außerdem haben sich auch einige Maiden-Fans an der Produktion beteiligt. 

Versteckte Anspielungen soweit das Auge reicht

Dabei sind zahlreiche Anspielungen zu Iron-Maiden platziert worden. Vor allem langjährige Fans werden bei der ein oder anderen Szene an alte Alben erinnert werden. Gleich in der ersten Szene wird das Back-Cover von 'The Number of the Beast' gezeigt. Bei 0:53 sieht man im Hintergrund eine zerstörte Ed Force One, das Tour-Flugzeug der Band. Und bei 1:08 gibt es einen großen Hinweis auf das neue Album. In das Motorrad sind 17 Striche eingraviert, eine Anspielung auf das kommende 17. Studio-Album. Vielleicht findet ihr ja noch weitere versteckte Alben-Cover und Ähnliches. Ein Blick in das Video lohnt sich also auf jeden Fall.

Verwandte Artikel

User Kommentare