News
8
21.06.2018

Mackie präsentiert neue DL16S und DL32S Stageboxen

Mackie erweitert seine Digital-Livesound-Mixer der DL-Serie um zwei neue Modelle: den 16-Kanäler DL16S und DL32S mit 32 Kanälen. Beide bieten die bewährten Leistungsdaten und die bekannte Soundqualität der DL-Serie. DL16S und DL32S nutzen zudem ein neu entwickeltes Stagebox-Design: „Built-Like-A-Tank“.

WiFi, Preamps und Effekte

Die neuen DL-Mixer sind ebenso robust wie kompakt. Sie lassen sich problemlos auf der Bühne platzieren oder im Rack installieren und schonen obendrein das Budget - ideal für Konzertbühnen, Clubs und Bands, die ihr Budget im Auge behalten müssen. Die Bedienung erfolgt über integriertes WiFi und die Master Fader Control-App, systemübergreifend für Android, iOS, Mac und PC.

Für amtlichen Sound „out of the Box“ sorgen die bewährten Onyx+ Mic-Preamps, leistungsfähige DSPs in allen Ein- und Ausgängen sowie vier Effektprozessoren. Neu an Bord sind Chorus, Flanger, Rotary-Speaker, Auto-Filter und mehr. Die überarbeitete Benutzeroberfläche soll dabei die Auswahl und Steuerung der Effekte noch einfacher machen, als bisher.

Multitrack-Recording und Playback

Wie schon der DL32R (hier findet ihr unseren Bonedo-Test) bieten auch der DL16S und der DL32S leistungsfähiges USB-Multitrack-Recording für perfekte Live-Aufnahmen. Die Wiedergabe über beliebige Kanäle macht einen virtuellen Soundcheck so einfach wie nie zuvor. Auch wenn die Kernkompetenzen der DL-Mixer im Livesound zu finden sind, machen sie im Studio eine gute Figur – etwa um die Anzahl der verfügbaren Recording-Inputs zu erweitern. Dazu Mackie Product Manager Matt Herrin: „Robuste, klangstarke Hardware und die bewährte Master Fader Control-App machen unsere neue DL-Serie hochinteressant für alle, die professionelle Leistungsdaten und intuitive Bedienung bei moderatem Preis zu schätzen wissen.“ 

Master Fader Remote App 

Zur Fernsteuerung der DL-Mixer dient Mackies Master Fader Control-App Version 5. Die remote App soll ab Herbst 2018 als freier Download für iOS und Android zur Verfügung stehen. Mac und PC-Unterstützung hält erst mit der Master Fader Version 5.1 Einzug, hier ist noch kein VÖ-Termin genannt. Die Software wurde laut Hersteller vollständig überarbeitet und bietet ebenso umfassende wie intuitive Kontrolle über alle Mixerfunktionen und die gesamte Effekt-Suite. 

Preis und Verfügbarkeit

Bereits im Herbst 2018 sollen die Mackie DL16S und DL32S im Handel erhältlich sein. Die US-UVP soll zum aktuellen Stand der Dinge bei 999,99 Dollar für den 16-Kanäler und 1819,99 für das 32er-Modell liegen. Euro-Preise reichen wir nach, sobald diese am Start sind. 

Verwandte Artikel

Testmarathon Live- und Kleinmixer

Kleinmischpulte und Livemixer gibt es in unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten und Preisgefügen. Unser Testmarathon verschafft euch den nötigen Überblick.

Testmarathon aktive Klein-PA Systeme

Ob Musiker, Band, Alleinunterhalter, DJ oder Entertainer - wer mit dem Gedanken spielt, eine aktive PA-Anlage zu kaufen, steht vor mehr Fragen, als welcher Subwoofer und Satellit in Betracht kommen könnten. Unser Testmarathon möchte euch beim Kaufentscheid behilflich sein.

User Kommentare