Software
Test
10
04.04.2018

Fazit
(4 / 5)

Mit Dehumaniser, Reformer und Weaponiser hat Krotos Audio drei Plug-ins entwickelt, welche die Vertonung von Bildmaterial in vielen Punkten erleichtern. Das Designen von Vocals für besondere Kreaturen wird durch die übersichtliche Bedienoberfläche und die vielen Komponenten des Dehumanisers gebündelt in einem Plug-in möglich, wofür normalerweise viele einzelne Prozessoren nötig wären. Gleiches gilt für den Weaponiser, der erstklassige Schuss-Samples in einer großen Library mitbringt, die sich auf einer intuitiven Bedienoberfläche layern lassen. Auch Reformer kommt mit einer einfach gehaltenen Bedienoberfläche, sein Klangrepertoire ist jedoch eher ernüchternd – das Anlegen von Libraries mit Samples aus einer eigenen Sammlung sollte eingeplant werden. Für Weaponiser und Dehumaniser bietet Krotos Audio unterschiedliche Software-Varianten, wodurch für unterschiedliche Budgets und Anforderungen die passende Software-Variante zu finden ist.

  • Pro
  • intuitive Bedienkonzepte
  • umfangreiche Weaponiser-Library
  • Dehumaniser vereint viele Komponenten
  • viele Software-Varianten für unterschiedliche Budgets
  • Contra
  • Reformer bietet wenige Sounds
  • keine Einstellmöglichkeiten beim Reformer-Analysetool
  • Features Dehumaniser Pro 2
  • Vocal-Design-Tool
  • 10 Module: Pitch Shifter, Delay Pitch Shifting, Granular, Noise Generator, Scrubbing Convolution, Flanger/Chorus, Ringmodulation, Spectral Shifting, Sample Trigger und Vocoder
  • Mixer mit Mute, Solo Volume Fader und Bypass
  • 5-Band-Equalizer und Limiter pro Modul
  • über 100 Presets
  • Features Weaponiser Fully Loaded
  • Waffen-Sample-Library
  • 2.288 Assets
  • 1.596 Waffensamples
  • 13 Waffen-Samples
  • 692 Sweeteners
  • 39 IRs
  • 135 Presets
  • Erstellung von Assets mit Onset, Body, Thumb, Tail (jeweils 4 Sample-Layer)
  • AM/FM-Synth-Oszillator
  • Timeline zum Justieren des Microtimings
  • 5-Band-EQ, Kompressor, Limiter, Saturation, Ringmodulation, Flanger, Transient Shaper
  • 5 x Stereo-Multioutputs
  • Features Reformer Pro
  • Trigger-Engine
  • 4-Soundslots
  • XY-Feld zum Morphen der Samples
  • 11 Libraries (Bengal Tiger, Black Leopard, Leather Foley, Fruit and Veg, Fruit and Veg Crunch, Fruit and Veg Stabs, Fruit Squash, Gun Foley, Polystyrene, Sizzle und Electronic)
  • 3,5 GB Library
  • Analysetool zum Erstellen eigener Libraries
  • Systemvoraussetzungen: macOS 10.8 oder neuer, Windows 7 oder neuer, VST/AU/AAX-fähige DAW (32 oder 64 Bit), Internetverbindung, iLok-Account, Minimum Samplerate 44,1, Maximum Samplerate 192 kHz
  • Preis
  • Reformer Pro: 189,- Euro pro Jahr bzw. 17,- Euro pro Monat
  • Weaponiser Basic: 337,- Euro
  • Weaponiser Fully Loaded: 494,- Euro
  • Dehumaniser: 391,- Euro
  • Dehumaniser Lite: 46,- Euro
  • Dehumaniser Simple Monsters: 94,- Euro
  • Dehumaniser Pro Extended: 141,- Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare