Test
4
09.01.2018

Klangmacherei Etimoué Exklusiv 14x6,5 Snaredrum Test

Snaredrum

Schicht oder Fass?

Kleine Customdrum-Hersteller gibt es viele, eigene Werkzeuge zur Kesselproduktion besitzen hingegen nur die wenigsten. Zu jenen gehört die Klangmacherei, ein Ein-Mann-Betrieb, der sich neben der Konstruktion von Snares und Drumsets auch der Restaurierung alter Trommeln und der Modifikation von Becken widmet. Wie viele andere Trommelbauer hat Inhaber Michael Scharf zunächst mit der Aufarbeitung und Reparatur verschiedener Fremdprodukte angefangen, in den 90er Jahren unternahm er dann die ersten Schritte in Richtung einer eigenen Kesselproduktion. Die dazu nötigen Pressen und Werkzeuge entwickelt er selber, was ihn in die Lage versetzt, auch ausgefallene Instrumente umzusetzen, so zum Beispiel unsere heutige Testtrommel namens Etimoué Exklusiv Snaredrum in 14x6,5 Zoll. 

„Eti...was?“ Trommeln aus Birke, Ahorn und Buche kennt jeder, auch Mahagoni, Pappel und Bubinga dürften den meisten Trommelfreunden geläufig sein. Wer sein Gegenüber auf die Probe stellen möchte, fragt vielleicht noch nach Kapur oder Jarrah. Aber Etimoué? Das habe ich noch nie gehört, die kurze Recherche ergibt jedoch, dass es sich um eine afrikanische Holzart handelt. Kurz gestaltet sich die Suche auch deswegen, weil Google nur wenige Seiten zu dieser Holzart ausspuckt. Laut Klangmacherei sind nur geringe Mengen dieses Materials verfügbar, klanglich soll es heller als Mahagoni, jedoch dunkler als Ahorn ausfallen. Mal sehen, was der eingehende Check dazu sagt. 

Details

Der Kessel besteht nur aus zwei Lagen

Eine erste nähere Begutachtung der Snaredrum führt mich zu der vermeintlichen Erkenntnis, dass ein in Fassbauweise gefertigtes Instrument vor mir liegt. Weit gefehlt! Das Besondere am Kessel ist nämlich nicht nur sein Material, sondern auch die Tatsache, dass es sich um eine - lediglich zweilagige - Schichtholztrommel aus sogenannten Starkfurnieren handelt. Und damit noch nicht genug der Kuriositäten, denn die Lagen sind mit 2,5 Millimetern Stärke nicht nur sehr dick, sie verlaufen auch beide mit horizontaler Maserung, was wiederum erklärt, warum die Trommel auf den ersten Blick wie eine Stave-Snaredrum aussieht. Diese ungewöhnliche Konstruktion erhält bei der Klangmacherei den Namenszusatz „Exklusiv“, es sind jedoch noch viele weitere Hölzer und Kesseloptionen möglich. Mit fünf Millimetern Wandstärke ist die Kesselwand sehr dünn, daher sorgen zehnlagige Verstärkungsringe des amerikanischen Kesselherstellers Keller für zusätzliche Stabilität und dürften zugleich auch eine Erhöhung des Grundtons bewirken. Verrundete Gratungen sollen der Trommel einen warmen Retrosound verleihen, wozu auch die breiten, sehr sanft abfallenden Snarebeds beitragen. Sowohl innen als auch außen wurde die Testtrommel mit Leinöl behandelt, auf der Außenseite wurde zudem noch eine dünne Wachsschicht aufgetragen. So entsteht ein offenporiges, natürliches Finish, welches die schöne Maserung des Holzes sehr gut zur Geltung bringt. Laut Herrn Scharf sind hier aber – wie auch bei allen anderen Komponenten der Klangmacherei Instrumente – vielfältige Oberflächenoptionen möglich. 

Sticksaver Spannreifen lassen Vintage Flair aufkommen

Statt der gängigen zehn Stimmschraubenpaare kommen bei der Klangmacherei Etimoué nur acht zum Einsatz. Die reduzierte Anzahl der formschönen Messing-Tubelugs senkt einerseits das Gewicht der Trommel, andererseits wird der Blick auf das Kesselholz weniger gestört. Funktional, aber hochwertig geht es auch bei den anderen Hardware-Komponenten zu. So wird der 20-spiralige Puresound Snare-Teppich von einer Trick GS007 Single Step Abhebung betätigt, welche mittlerweile als unverwüstlicher Standard unter den einzeln erhältlichen Strainern gelten darf. Bei den Spannreifen wird es etwas extravaganter, denn statt normaler Triple Flange Typen kommen Versionen mit nach innen gebogenem oberen Flansch zum Einsatz. Alle Hardware-Teile sind mit eigens ausgestanzten Lederunterlagen zum Kessel hin isoliert, Edelstahl-Inbusschrauben sorgen für einen festen Sitz. Fellseitig ist die Etimoué Exklusiv mit Aquarian Texture coated und Aquarian Classic Clear Snare Side ausgerüstet. Insgesamt ist die Verarbeitung unserer Testtrommel absolut makellos.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Snare Drum Ratgeber

Die richtige Snare Empfehlung für dich und deine Musik - unser ausgiebiger Ratgeber hilft dir bei der Suche. Nebenbei kannst du dir eine Menge geballtes Wissen zur Materie aneignen.

Sonor Vintage Series Snare Drums Test

Man muss schon zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass es sich bei den Sonor Vintage Series Snares um Instrumente aus dem aktuellen Sortiment handelt. Optisch weisen sie eine durchaus nicht unbeabsichtigte Ähnlichkeit zu den legendären „Teardrop“ Drums aus den 1960er Jahren auf.

User Kommentare