News
7
27.08.2021

Joyo BadASS: Bass-Amp im Miniformat mit 12AX7 und Bluetooth

‌Bei den niedlichen kleinen Bantamps handelt es sind um Hybrid-Verstärker, die den Klang berühmter Vorbilder nachahmen sollen. Nach neun vorangegangenen Gitarrenverstärkern ist der Joyo BadASS nun endlich der erste Bantamp, der für Bass entwickelt wurde. Das wurde aber auch Zeit!

Joyo BadASS

Wie seine Gitarrengeschwister ist auch der neue BadASS (was für ein toller Name) klein, kompakt und relativ laut. Das Modell leistet 50 Watt an einer Mindestlast von 4 Ohm und wiegt dabei gerade mal 1320 Gramm. Der Vorverstärker verwendet eine einzelne 12AX7-Röhre und die Endstufe basiert auf einer Solid State-Bauweise.

EQ & Kompressor

Für die Klangformung gibt es einen 3-Band-EQ, separate Gain- und Lautstärkeregler sowie einen Regler zur Einstellung der gewünschten Intensität des Kompressors. Letzterer ist per Fußschalter steuerbar und im Lieferumfang enthalten. Klasse!

Bluetooth

Wie alle Bantamps verfügt auch dieses Modell über eine Bluetooth 4.0-Verbindung. Damit kann man beispielsweise sein Smartphone oder Tablet mit dem Verstärker verbinden und den Kopfhöreranschluss zum Üben nutzen. Rückseitig befindet sich außerdem ein FX Loop sowie der Anschluss für das externe 24 V, 3 A DC-Netzteil, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört.

Die Klangbeispiele im Video tönen in meinen Ohren definitiv vielversprechend! Mich würde sehr interessieren, auf welchem Original der Vorverstärker beruht. Nebenbei scheinen auch zwei Basslautsprecher in den Startlöchern zu stehen, zu denen ich jedoch noch keine weiteren Informationen finden konnte.

Preis

Der Joyo BadASS kostet 189 Euro*.

*Affiliate Link

Weitere Informationen

Video

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Verwandte Artikel

User Kommentare