Bass Hersteller_Ibanez
Test
7
19.09.2019

Ibanez BTB20TH5 Test

Fünfsaitiger E-Bass

Happy Birthday, BTB!

Die BTB-Serie von Ibanez steht für aufwändig konstruierte Bässe mit Boutique-Flair, die zu einem erstaunlich günstigen Kurs über die Ladentheke gehen. Features wie durchgehende Hälse, schöne Edelholz-Tops und hochwertige Tonabnehmer gehören hier zum Standard. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass die BTB-Serie bei preisbewussten Tieftönern sehr beliebt ist und in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem echten Eckpfeiler im Portfolio der japanische Traditionsfirma wurde. Den 20. Geburtstag der BTB-Serie feiert Ibanez dieses Jahr mit zwei besonders schicken Modellen, die als optisches Highlight ein edles Top aus geflammtem Ahorn besitzen. Der sechssaitige BTBTH6 kommt in einem eleganten "Brown Topaz Burst Low Gloss"-Finish, und der fünfsaitige BTBTH5 wurde mit einer attraktiven "Blue Reef Gradation Low Gloss"-Lackierung versehen. Für diesen Test haben wir uns den Fünfsaiter ausgesucht und ich bin gespannt, wie viel Boutique-Bass-Flair wirklich im Jubiläums-Modell der BTB-Serie steckt.

Details

Das Kernstück des BTB20TH5 ist sein durchgehender Hals, der aus insgesamt fünf Teilen besteht. Drei breite Streifen Ahorn wurden mit zwei schmalen Streifen aus Walnuss zu einer sehr stabilen und widerstandsfähigen Einheit verleimt - eine bewährte Kombination, die wir auch bei vielen anderen BTB-Modellen finden.

Auf dem durchgehenden Hals sitzt ein Griffbrett aus Panga Panga, das mit insgesamt 25 Stainless-Steel-Bünden (24 Frets + Nullbund) im Medium-Format und runden Abalone-Inlays als Lagenmarkierungen versehen wurde. Für die markanten Korpusflügel des Jubiläums-Fünfsaiters verwendet Ibanez als Basis Okoume.

Als Top kommt, wie bereits in der Einleitung erwähnt, geflammtes Ahorn zum Einsatz. Zwischen der Okoume-Basis und dem Top sitzt allerdings noch ein etwa 1 cm dickes Furnier aus Esche, das auf der Oberseite des Korpus teilweise freigestellt und sichtbar ist. Von vorne betrachtet könnte man deshalb den Eindruck haben, dass der Korpus des BTB20TH5 aus Esche und nicht aus Okoume besteht.

Das Finish des Basses ist eher matt und als besonderes Highlight hat Ibanez die Ahorn-Decke des Jubiläum-Modells mit einer sogenannten "Blue Reef Gradation Low Gloss"-Lackierung versehen. Dermaßen auffällige Lackierungen mit Farbverlauf sind natürlich nicht jedermanns Tasse Tee. Dem Jubiläums-BTB steht das blaue Finish in meinen Augen allerdings sehr gut, zumal auch die Kopfplatte für einen einheitlichen Look damit versehen wurde.

Der Headstock selbst ist Ibanez-typisch sehr kompakt und verläuft in einem leichten Winkel nach hinten. Der Saitendruck auf den Nullbund wird dadurch etwas höher und die Saitenschwingungen können effektiver in den Korpus übertragen werden - ein Feature, das man in der Regel eher bei kostspieligeren Bässen findet!

Passend zur aufwändigen Holzkonstruktion verwendet Ibanez beim BTB20TH5 hochwertige Hardware-Komponenten, die natürlich auch einen erheblichen Teil zum Sound des Instruments beitragen. Als Brückenkonstruktion kommen sogenannte Einzelstege zum Einsatz, damit die Saitenschwingung frei und abgekoppelt voneinander in den Korpus übertragen wird. Die einzelnen Elemente erlauben natürlich die Justierung der Saitenlage und der Intonation, aber auch die Saitenabstände können im Bereich von etwa 1,5 mm angepasst werden - ab Werk beträgt das Stringspacing 19 mm.

Die Tonabnehmer von Nordstrand gehören zum Feinsten, was der Markt zu bieten hat - zahlreiche Boutique-Schmieden statten ihre Edelbässe mittlerweile mit den Pickups der amerikanischen Firma aus. Ibanez hat sich beim BTB20TH5 für die populären "Big Singles" entschieden, die einen modernen und sehr fetten Singlecoil-Sound liefern.

Die beiden passiven Nordstrand-Pickups schicken das Signal weiter zum Ibanez-Custom-Preamp, der zur Klangbearbeitung einen Dreiband-Equalizer bietet. Mit einem kleinen Schalter im Cockpit des BTB20TH5 kann außerdem die Mittenfrequenz der Elektronik verändert werden. Es stehen die Werte 250 Hz für die Tiefmitten, 450 Hz für den mittleren Bereich und 700 Hz für die Beeinflussung der Hochmitten zur Verfügung. Die 9V-Batterie zur Stromversorgung des Preamps sitzt in einem separaten Fach mit Schnappdeckel auf der Rückseite des Basses und kann im Notfall schnell gewechselt werden.

1 / 3
.

Ibanez - Gitarren und Bässe

Ibanez-Gitarren und Bässe sind auf der ganzen Welt bekannt. Background-Infos zur Firmengeschichte hingegen, sind äußerst rar. Hier gibt es die Story und al…

Verwandte Artikel

User Kommentare