Bass Gitarre
Test
7
18.04.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Mit dem Micro Bass 25 in der Fretless-Ausführung gibt Gold Tone dem Musiker ein Instrument an die Hand, das sich wirklich leicht bespielen lässt und sowohl akustisch als auch elektrisch verstärkt für eine Menge Spielfreude sorgt. Dabei bringt dieser kompakte Tieftöner besonders im Mischverhältnis beider Klangquellen durchaus Anleihen eines Kontrabasses mit. Dank seiner kurzen Mensur ist das Instrument sehr transportfreundlich und dürfte für Bassisten, die ein kompaktes Instrument für Unterwegs suchen, durchaus einen Versuch wert sein. Nicht zuletzt ist dieser Shorty aber ohne Frage auch besonders für Gitarristen ansprechend, da die Umstellung im Spielgefühl quasi wegfällt.

Mit den ab Werk aufgezogenen Aquila Polymer-Saiten bietet der Micro Bass einen sehr weichen und charmanten Sound. Allerdings muss man aufgrund der Materialeigenschaften der Saiten auch ein paar Kompromisse eingehen. Hier lohnt es sich also unter Umständen, auch andere Saiten auszuprobieren. Hilfreich: Der Hersteller empfiehlt einige Saiten-Alternativen auf seiner Homepage.

Und noch eine wichtige Info zum Schluss: Wer sich nicht der Herausforderung des bundlosen Spiels aussetzen möchte, kann diesen Bass auch in einer bundierten Version erwerben.

  • Pro:
  • gute Verarbeitung
  • leichte Bespielbarkeit
  • akustische und elektrische Sounds
  • weicher Grundsound der Werkssaiten
  • Gigbag im Lieferumfang enthalten
  • Contra:
  • eigenwilliges Spielgefühl der Aquila Polymer-Saiten
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Gold Tone
  • Modell: Micro Bass 25 Fretless
  • Herstellungsland: China
  • Bauform: Fretless Akustikbass mit Gitarrenmensur
  • Farbe: Natur, matt
  • Decke: Nyatoh
  • Boden & Zargen: Nyatoh
  • Hals: Nyatoh
  • Griffbrett: Walnuss
  • Steg: Walnuss
  • Mensur: 635 mm
  • Sattelbreite: 42,9 mm
  • Pickup: Piezo-Tonabnehmer mit Zweiband-EQ und Tuner
  • Ladenpreis: 549,- Euro (Ladenpreis im April 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare