News
1
01.10.2020

Fender Tash Sultana HSS Stratocaster in transparentem Cherry

Tash Sultana spielt ganze 11 Instrumente, ist aber vor allem an der Gitarre und der Loopstation bekannt geworden. Nun gibt es in der Zusammenarbeit mit Fender die Tash Sultana HSS Stratocaster in Transparent Cherry.

Fender Tash Sultana HSS Stratocaster

Während einer Psychose-Therapie hatte sich Sultana die Loopstation selbst beigebracht – beachtlich, wenn man bedenkt, dass Sultana damit erst 2012 begonnen hat und 2016 mit dem YouTube-Video zu „Jungle“ Berühmtheit erlangte. Vier Jahre später wird zusammen mit Fender eine eigene Signature geschneidert. Ich denke, das ist berechtigt, denn die Gefolgschaft ist riesig und die Kunst erkennbar und eigenständig. Welche Messlatte sollte man sonst für eine Signature anlegen?

Ein YouTube-Kommentator sagte über Sultana:

It’s like Janis Joplin and Hendrix had a baby and Bob Marley and Joan Jett had a baby.. and those two babies grew up, met and had a love child.

Fender Tash Sultana HSS Stratocaster Signature Front

Rot-Gold

Der Erlebody ist komplett in Transparent Cherry lackiert, passend dazu der Matched Headstock. Man sieht lediglich ein paar Holzakzente durch, also etwas für die, die genauer hinschauen. Zwischen Kopf und Body sitzt ein Deep-C Ahornhals mit Ahorngriffbrett mit 22 Medium-Jumbo-Bünden, schwarzen Dot-Inlays und 9,5″ Radius. Klingt nach einer gut bespielbaren Stratocaster.

Als Gegenstück zum roten Lack gibt es komplett goldene Hardware, lediglich die Potikappen und PU-Kappen sind in Creme gehalten. Passt so aber auch gut zu dem Perlmutt-Pickguard. Sieht alles irgendwie nach 1980ern aus, aber hat durchaus einen modernen Touch. So wie auch die moderneren Tuner und das synchronisierte Vintage-Style Tremolo.

Die namensgebende Signatur ist übrigens auf der Neck Plate eingraviert. Um Welten dezenter, als es bei anderen Sigantures, wie der kontrovers diskutierten Kenny Wayne Shepherd Strat direkt an der Front vom Headstock.

Fender Tash Sultana HSS Stratocaster Signature Neck Plate

Die HSS-Pickups bestehen aus Double Tap Humbucker am Steg und zwei Yosemite Single coils in Mittel- und Halsposition. Eine bewährte Mischung, mit der man nicht viel falsch machen kann, denn der Steg-Humbucker ist über ein Poti zum Singlecoil umschaltbar. Das dürfte zum mir bekannten Klang von Sultana auch besser passen.

Preis und Marktstart

Noch ist auf der deutschen Fender-Homepage nichts zu der Fender Tash Sultana HSS Stratocaster zu sehen, wohl aber auf der US-Seite, die hierzulande gar nicht so leicht abrufbar ist. Dazu braucht es ein VPN mit US-Ausgangspunkt.

Sollte die E-Gitarre nach Deutschland kommen (wovon ich stark ausgehe), wird sie preislich wohl auch in Bereich 1100 Euro liegen, der US-Preis liegt bei 1099,99 USD mit Gigbag. Also sehr sicher eine Mexiko-Strat. Die E-Gitarre ist dank kaum sichtbarer „Siganture“ nicht nur für Fans ein möglicher Kandidat zum Glücklichwerden.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare