Feature
2
01.11.2016

Das passiert, wenn man Texte von Beatles, Adele, Miley Cyrus, Queen durch den Google Translator schickt

Bei manchen Musikproduktionen, die man so zu hören bekommt, hat man das Gefühl, dass niemandem die Lyrics besonders wichtig waren. Im Tonstudio sollte aber der Toningenieur ein Ohr dafür haben, ob das, was da gesungen wird, zumindest halbwegs Hand und Fuß hat. Sonst wird es für den aufnehmenden Act schnell unfreiwillig komisch. 

Malinda Kathleen Reese hat es auf die Spitze getrieben, und zwar mit dem Google Translator. Die englischen Originaltexte hat sie über mehrere Sprachen wieder zurück ins Englische übersetzt – mit zum Teil genialen Ergebnissen. Logisch: Wenn von Englisch in Japanisch in Usbekisch in Isländisch und wieder in Englisch übersetzt wird, wird`s schräg. Und unfassbar witzig!

Das Video zeigt ein Beatles-Medley, aber auch Bohemian Rhapsody (Queen), Hello (Adele), Wrecking Ball (Miley Cyrus) oder Frozen (aus dem Disney-Soundtrack) sind Garanten für Lachkrämpfe. Viel Spaß bei schauen, aber denkt auch an den pädagogischen Aspekt dieser Videos. ;-)

Verwandte Artikel

User Kommentare