Gitarre Hersteller_Danelectro
Test
1
02.09.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Mit der sehr gut bespielbaren und eigenständigen Danelectro 59X12 hievt der amerikanische Hersteller seine elektrische 12-Saiter-Tradition in die Neuzeit. Auch in Sachen Tonabnehmerbestückung kann die Gitarre gefallen, denn dank der zusätzlichen Split-Funktion werden eine ganze Reihe authentischer und auch unterschiedlicher Sounds angeboten, die sich in verschiedenen Musik-Stilistiken einsetzen lassen. Verarbeitungsseitig konnte ich bis auf die Potis nichts Negatives entdecken, auch was die Einstellungen angeht, lässt Danelectro hier nichts anbrennen. Wer auf der Suche nach einer 12-saitigen E-Gitarre ist, sollte sich unsere Kandidatin auf jeden Fall einmal etwas genauer anschauen, zumal das Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als fair ist.

  • Pro
  • variable 12-Saiter-Sounds
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • Steg individuell einstellbar
  • tadellose Werkseinstellung
  • Contra
  • Potis wirken minderwertig
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Danelectro
  • Bezeichnung: 59X12
  • Typ: 12-saitige E-Gitarre
  • Herstellungsland: Korea
  • Korpusform: Shorthorn Shape
  • Korpus: Pappel (Rahmen und Mittelblock), Masonite (Decke und Boden)
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Pau Ferro
  • Bünde: 21
  • Mensur: 635 mm
  • Sattelbreite: 44 mm
  • Tonabnehmer: Dual Humbucking Lipstick (Steg), P90 Singlecoil (Hals)
  • Regler: Volume, Tone (Push-Pull zum Splitten des Humbuckers)
  • Schalter: Dreiweg-Kippschalter
  • Brücke: justierbare feste Brücke
  • Gewicht: 3582 Gramm
  • Besonderheiten: Double Action Halsstab
  • Ladenpreis: 519,00 Euro (August 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare