Hersteller_Casio Workshop_Thema
Workshop
3
14.01.2013

Casio XW - G1 Workshop Soundprogrammierung

Aktuelle Sounds für Trap, Underground und Electro mit dem XW-G1 Synthesizer

Casio hat nach ca. 20 Jahren Abstinenz den Schritt gewagt, wieder im Synthesizer-Markt mitzumischen. In diesem Workshop knüpfe ich mir den Groove-Synthesizer XW-G1 vor, um damit neue Sounds zu kreieren. Wie immer soll das Ganze zum Nachmachen anregen!

Der Hersteller bezeichnet den XW-G1 als "Hybrid Processing Sound Source". Ein Highlight des Synthies ist die Solo Synth-Sektion, in der insgesamt sechs Oszillatoren für die Soundgestaltung zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es einen Sample Looper mit User Wave Tones, einen Step-Sequenzer und einen Arpeggiator & Phrase Sequenzer. Einen ausführlichen Testbericht über den XW-G1 findet ihr hier.

Die erstellten Sounds des Workshops gibt es wie immer zum Download. Bis auf das verwendete Vocal stammen alle Klänge dieses Workshops aus dem Casio XW-G1 – auch die Drums, wobei wir uns in diesem Workshop auf die Synth-Sounds konzentrieren werden. Es war mir diesmal sehr wichtig, nur vom Casio erzeugte Sounds zu verwenden, um zu schauen, ob sich damit aktuell angesagte Sachen produzieren lassen. Diesmal habe ich ein Trap-Pattern zur Veranschaulichung gebastelt. Trap ist wohl momentan der angesagtesteste "*hit" im Underground-Bereich und es wird nicht mehr lange dauern bis er einen Status wie Dubstep erreicht. Bei der Erstellung der Sounds ist mein Motto „weniger ist mehr“ – sprich ich versuche, mit möglichst einfachen Mitteln maximalen und guten Sound zu erreichen. Dadurch wird auch gewährleistet, dass ihr die Sachen schnell und unkompliziert nachmachen könnt. Wenn ihr dann aufgewärmt seid, könnt ihr diese Sounds pimpen oder gar eigene Sounds erstellen.

Vorbereitungen

Stecker in die Steckdose, einschalten - und los gehts. Wie immer eigentlich also nichts Neues. Auch bei diesem Synthie lassen sich alle Parameter direkt am Instrument selbst einstellen, dennoch werde ich mit der kostenlos downloadbaren Editorsoftware arbeiten, damit ich euch Screenshots der Einstellungen präsentieren kann. Die Installation des „Casio Data Editor“ ist kinderleicht.

Beim ersten Soundbeispiel gehe ich kurz auf Details der Klangerzeugung dieses Synthesizers ein. Um Wiederholungen zu vermeiden, werden die Erläuterungen zu Funktionen bei den darauffolgenden Sounds dann weggelassen. Wer dennoch Details zu bestimmten Features benötigt, schaut also bitte beim ersten Soundbeispiel nach. Bei der Soundprogrammierung werde ich die Bereiche der Klangerzeugung anhand des Editors Schritt für Schritt durchgehen, so dass ihr gut mitverfolgen könnt, welche Einstellungen notwendig sind, um den jeweiligen Sound zu erstellen. Bei meinem Workshop sind allerdings nur die Rubriken Tone, DSP und Mixer interessant. Gibt es Untermenüs, in denen keine zusätzlichen Einstellungen vorgenommen wurden, so werden diese auch nicht extra genannt und einfach weggelassen.

Nun hören wir erstmal das Trap Pattern, wo alle gezeigten Sounds ihren Einsatz finden.

1 / 9
.

Verwandte Artikel

User Kommentare