Feature
9
18.02.2021

Bright Sparks: Die Dokumentation - Synthesizerunternehmen die Geschichte schrieben

Dokumantarfilm mit Interviews und Kommentaren von Dave Spiers

Präsentiert von GForce Software

Der von Dave Spiers produzierte Dokumentarfilm untersucht die Erzählungen hinter frühen Unternehmen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Synthesizer zu entwickelten und als Eckpfeiler der elektronischen Musik gelten. Der Film bespricht deren Instrumente und die Leidenschaft der Ingenieure, die Instrumente entwerfen, die ihrer klanglichen Vision entsprechen.

In der Dokumentation werden acht Unternehmen mit Interviews und Kommentaren vorgestellt, darunter: I Monster, Herb Deutsch, Michelle Moog-Koussa, Alan R. Pearlman, Dennis P. Colin, Peter Zinovieff, Ken Freeman, John Bradley, Fred Gardner, Alessandro Cortini, Daniel Miller, Will Gregory, Adrian Utley, Rick Smith, Karl Hyde, Billy Currie, Chris Cross und Dave Spiers.

Der aufwändig produzierte Dokumentarfilm ist in vier separate Folgen geteilt, die an den folgenden Tagen im Februar gezeigt werden.

Zeitplan:

Dienstag, 9. Februar 2021

  • Bright Sparks – Behind The Scenes – Moog & Arp Introduction [Spielzeit: 7 min.]

Donnerstag, 11. Februar 2021

  • Bright Sparks – A Side – Robert Moog (Moog), Don Buchla (Buchla), Alan R. Pearlman (ARP) und Harry Chamberlin. [Spielzeit: 67 min.]

Dienstag, 16. Februar 2021

  • Bright Sparks – Behind The Scenes – The Brits [Spielzeit: ohne  Angabe]

Donnerstag, 18. Februar 2021

  • Bright Sparks – B Side – The Bradley Brothers (Mellotronics), Peter Zinovieff (EMS) Adrian Wagner (Electronic Dream Plant) und Ken Freeman (Freeman String Symphonizer). [Spielzeit: 62 min.]

Die vier Parts des Dokumentarfilms werden auf dieser Webseite präsentiert.

Bright Sparks Behind The Scenes - Introduction, Moog & ARP Chapters

Bright Sparks – A Side – Robert Moog (Moog), Don Buchla (Buchla), Alan R. Pearlman (ARP) und Harry Chamberlin.

Bright Sparks Behind The Scenes - The Brits

Bright Sparks – B Side – The Bradley Brothers (Mellotronics), Peter Zinovieff (EMS) Adrian Wagner (Electronic Dream Plant) und Ken Freeman (Freeman String Symphonizer).

Verwandte Artikel

User Kommentare