Feature
5
06.06.2017

B.log - kreative Webradios und Shows, in die du unbedingt mal reinhören solltest

Abseits von den Mainstream-Radiostationen, wo die Songs der Charts rauf und runter brettern, gibt es ziemlich tolle Underground- und Community-Radios, die alternative und kreative Radioprogramme anbieten. Früher waren es Piratensender, heute sind es Netzradios, wo angesagte DJs Sounds von gestern, heute oder morgen an ihre Hörerschaft senden.

Ob obskure Electronica, fizzeliger Noise, luftiger Ambient oder eher ins Bein gehende Sounds, wie Bassmusic, Elektro, House oder Techno, hier findet jeder sein persönliches Steckenpferd und den dazugehörigen Botschafter. In diesem Blog stellen wir euch ein paar der aktuell coolsten Radios und Shows vor. Also Antenne raus und Ohren auf:

Reboot.fm

In der Zeitschrift “The Wire” wurde das Künstlerradio aus Berlin als eines der interessantesten Radios der Welt vorgestellt. Neben Kunst und Diskurs sendet Reboot.fm vor allem elektronische Musik. Gut gefällt mir unter anderem die Radiosendung "ENDZEIT FREQUENZ" von Volkan T Error und Toby Dope. Jede Folge steht unter einem anderen musikalischen Motto. "Plattenkiste Teil 1" heißt etwa eine Ausgabe, in der sich Volkan T Error von Endzeit Industry mit Schallplatten, die er in einem Technoladen Mitte der Neunziger Jahre in Frankfurt am Main für eine D-Mark abgestaubt hat (hier zu hören). Ziemlich kultig ist auch die monatliche Musiksendung "Zum Alpharaver" von Jeff Pils.

Reboot.fm sendet live aus dem Haus der Kulturen der Welt in Berlin und zwar immer Samstag und Sonntag von 15.00 Uhr bis 1.00 Uhr in Berlin auf UKW 88,4 MHz und in Potsdam auf 90,7MHz. Im Netz gibt es einen Live-Stream oder Podcasts zum Nachhören.

ByteFM

... ist vermutlich das bekannteste Radio in diesem Blog. Immerhin hat der Hamburger Kultsender für sein moderiertes Musikprogramm schon jede Menge Preise abgeräumt, wie z.B. den Grimme Online Award. Verwunderlich ist das nicht, denn aus dem Hamburger Bunker in der Feldstraße und seit einiger Zeit auch aus einem weiteren Studio in Berlin Mitte, wird höchst anspruchsvolles Musikradio geboten. Ganz ohne Werbung und ohne Musikrotationen, wie es sonst in der Branche üblich ist. Dafür gibt es ein ziemlich buntes Programm und es wird für so ziemlich jeden Musikgeschmack etwas geboten: Hip Hop, Pop, Rock, Techno, Indie, Krautrock, Afrobeat, Dubstep , Synthpop u.v.m.

Videolink: https://www.youtube.com/watch?time_continue=20&v=4kILIiOBHfU

Die Radiomacher sind zum einen erfahrene Musikjournalisten, aber es gibt auch Sendungen, die von Musikern oder auch Fans gestaltet werden.

Frank Spilker von der bekannten Hamburger Band "Die Sterne" moderiert zum Beispiel einmal im Monat "Frank-A-Delic", eine coole Show mit eklektischer Musikauswahl. Falls du also nicht sowieso schon Fan bist, unbedingt mal ByteFM auschecken. Es läuft weltweit im Netz und in Hamburg auch auf der UKW-Frequenz 91,7.

Wer gern elektronische Musik hört, dem sei die folgende Sendung auf ByteFM ganz besonders ans Herz gelegt: Electro Royale. Der kreative Kopf dahinter heißt Martin Böttcher, der in einschlägigen Kreisen auch als der "Technoarm" bekannt ist.

Das Spezialgebiet vom Technoarm ist elektronische Clubmusik in allen Variationen und davon gibt es dann auch bei Electro Royale ordentlich was auf die Ohren. Von House, Electro über Techno, Dub und Bass Music bis hin zu Minimal, Breaks, Clicks und Cuts - Martin Böttcher spielt die beste aus Strom gemachte Musik, die man so finden kann. Hinzu kommen Raritäten, Remixe und jede Menge Hits und Geschichten aus dem Clubleben. Überzeugt euch selbst! Jeden Samstag zwischen 20 und 22 Uhr im Netz auf ByteFM und am Dienstag wird die Sendung dort zwischen 8 und 10 Uhr noch einmal wiederholt.

Resonance FM

... ist eine Broadcast-Plattform aus London, die seit 2002 kreatives Radio durch den Äther und ins Netz schickt und das 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Das Programm von Resonance ist bunt und abwechslungsreich. Sehr zu empfehlen ist z.B. die Sendung "Flowmotion" vom britischen DJ Nick Luscombe, der u.a. auch auf BBC3 die Late Junction präsentiert.

Der Schwerpunkt seiner Show ist elektronische Musik und er hat ein gutes Händchen für ungewöhnliche und neue Sounds. Die Musikauswahl ist meist ziemlich eklektisch und es ist nicht ungewöhnlich bei ihm die neueste Electronica neben klassischem Folk oder Jazz zu hören. Eine Sendung für offene Ohren und Entdecker. Ein guter Einstieg ist diese Ausgabe über japanische elektronische Musik von 1980 bis 2010 inklusive Deep House und Techno Klassikern aus Japan.

Weitere Sendungen auf Resonance.FM könnt ihr hier im Archiv nachhören und manchmal auch auf Youtube. Hier was Nostalgisches, eine Aufnahme von 2005 der Ceephax Acid Crew live bei Resonance.

BBC Radio 1

Wo wir gerade in Großbritannien sind, dort gibt es seit 1993 auf BBC Radio 1 die wöchentliche Sendung "Essential Mix", wo namhafte und weltbekannte DJs wie Pete Tong oder Paul Oakenfold zwei Stunden lang ihren Sound auflegen und mixen. Online könnt ihr jeweils die letzten 10 Sendungen hören. Diese Ausgabe mit dem brasilianischen in UK lebenden DJ, Produzenten und Musiker S.P.Y ist sehr interessant.

RadioDadio

Zu guter Letzt noch ein Tipp für alle Dub-Fans und Freunde schwerer Bässe - das 2003 als Dub-Kollektiv und Soundsystem gegründet RadioDadio aus der Schweiz.   Sämtliche Sendungen gibt es als Podcast, die ihr auf der RadioDadio Webseite abonnieren könnt und später auch aus dem Archiv gehört werden können. Ein besonderes Highlight ist die extra dafür angefertigte "Dub Siren App"! Damit bekommt ihre die aktuellste RadioDadio-Ausgabe direkt auf euer Smartphone.

Eure Meinung

Soweit meine Tipps. Lasst und gern über die Kommentarfunktion wissen, welche Sender bei euch ganz oben stehen.

Besten Gruß
Manou

Verwandte Artikel

User Kommentare