Gitarre
Test
1
25.06.2009

Blackheart BH15H Röhren-Topteil Test

Handsome Devil

Für den wahren Soundgourmet steht selbstverständlich der warme Klang eines Röhrenamps zur Verstärkung seiner edlen elektrischen Gitarre an erster Stelle. Dabei ist eine ordnungsgemäße Portion Endstufenzerrung aus einer Class A Schaltung das Maß der Dinge. Leider liefern die meisten Röhrenverstärker diesen Klanggenuss erst in einer ohrenbetäubenden Lautstärke, die nur in schallisolierten Räumen oder auf großen Bühnen erreicht werden kann. Von den Gesichtern der Mitmusiker will ich jetzt gar nicht sprechen.

Mittlerweile haben einige Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt und Amps entwickelt, die den begehrten Sound einer in die Sättigung fahrenden Röhrenendstufe auch in gemäßigter Lautstärke erzeugen können. Dass der Spaß sogar zu einem erschwinglichen Preis im unteren dreistelligen Bereich zu haben ist, nimmt man dabei natürlich ebenfalls wohlwollend zur Kenntnis. Die amerikanische Firma Blackheart ist in diesem Segment ganz weit vorne und hat mit dem Little Giant ein 5-Watt-Topteil auf den Markt gebracht, das mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis glänzt. Aber der Gitarrist wäre kein Gitarrist, wenn er nicht schon wieder was auszusetzen hätte: „Mit den fünf Watt ist der Amp zwar schon bei kleiner Lautstärke zum Zerren zu überreden, aber es wäre doch eigentlich ganz schön, wenn man das kleine Teil auch mal zu einer Probe oder einem kleinen Clubgig mitnehmen könnte. Doch dafür ist er bei höherer Lautstärke einfach nicht clean genug …“ Wer sich jetzt angesprochen fühlt, der sollte weiterlesen, denn es gibt ein Nachfolgemodell mit 15 Watt. Ob es den Anforderungen entspricht und den Namen „Handsome Devil“ auch verdient hat, erfahrt Ihr im folgenden bonedo Testbericht.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare