Keyboards
News
3
17.06.2021

Behringer LmDrum - LinnDrum-Clone mit zusätzlichen Features

Behringers Nachbau-Ambitionen machen auch vor der LinnDrum nicht halt, wie Behringer heute mit Fotos eines Prototypen seiner LMDrum beweist.

Der Klassiker LinnDrum, der von Linn Electronics zwischen 1982 und 1985 hergestellt wurde, arbeitete mit zu seiner Zeit hochwertigen Samples mit einer Auflösung zwischen 28 und 35 kHz bei 8 bit, war zudem einigermaßen erschwinglich und wurde in Produktionen von u. a. a-Ha, Harold Faltermeyer. Tears for Fears und Madonna eingesetzt. 

Betrachtet man Original und Nachbau wird schnell klar, das Uli Behringer nicht nur an die guten alten Zeiten zurück denkt, sondern auch den Status der Moderne mit in seine neue LmDrum hineinbringen möchte, was man bereits auf der Gehäuseoberfläche respektive den Bedienelementen erkennen kann.

Die Pads sind jetzt gummiert, vielleicht sogar anschlagdynamisch (?) spielbar und erhalten mit den Voice Select Tastern Unterstützung, um Sounds auszuwählen und sicherlich auch um als Lauflichter für einen Sequencer aus RD-8 und RD-9 zu fungieren. Das wäre dann schon eine komfortable Neuerung, denn die originale LinnDrum kannte nur Echtzeit-Einspielung und eine klassische Variante der Step-Programmierung.

Neu sind auch der Wave Designer und das Analog-Filter, welche man aus den RDs her kennt. Die augenfälligste Neuerung ist neben einer neuen und anderen Tasteranordnung das integrierte Display, welches Samples sichtbar macht und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch Editierfunktionen visuell umsetzt. Sicherlich werden darüber auch noch weitere Parameter gezeigt.

Die Rückseite wimmelt nur so mit Anschlüssen, was für den Einsatz im Studio eine große Unterstützung darstellt; einige von denen zeigen sich vorgruppiert. Alles in allem zeigt sich der Prototyp ziemlich gut ausgestattet. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, was das fertige Produkt später kosten wird und wann es schließlich erhältlich ist ...

Erahnen lässt sich bereits schon jetzt, dass die Behringer LmDrum sicherlich nur einen Bruchteil der seinerzeit verlangten ca. 5.000 DM kosten wird.

Detaillierte Informationen stehen uns derzeit noch nicht zur Verfügung, aber wir verfolgen den Status der Drum Machine mit Spannung.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Facebook Seite von Behringer.

Verwandte Artikel

User Kommentare