Backstage-Quickie Serie_Interview
Feature
9
30.09.2013

Backstage-Quickie: 10 Fragen an Dregen

Der Sänger, Gitarrist und Songwriter der Backyard Babies mit neuem Solo-Album

Dregen ist Rock N Roller durch und durch! Der Gitarrist, Sänger und Songwriter der Backyard Babies hat sein erstes Solo-Album veröffentlicht. Zeit für ein Stelldichein im Bonedo-Backstage.

Eigentlich heißt Dregen mit bürgerlichem Namen Andreas Tyrone Svensson, doch bürgerlich ging es in der Karriere des Schweden selten zu. Schon zu Schulzeiten gründete er mit Freunden die Krawall-Combo Backyard Babies. 1987 war das, als die Musiklandschaft langsam aber sich von den Synth-80er auf den großen Nirvana-Knall hinsteuerte. Die nächsten 20 Jahre sind voll von schweißtreibenden Rockshows rund um den Globus und ganzen 6 Alben. Das letzte selbstbetitelte Album erscheint 2008. 2009 veröffentlicht die Band die DVD/CD-Kombi "Them XX", die das 20jährige bestehen der Truppe in der aktuellen Besetzung feiert. Danach verkündet die Band, eine Pause einlegen zu wollen, die bis jetzt nicht beendet ist. 

Entspannen ist aber nicht Dregens Sache. Schon zu Zeiten der Babies baut er mit den Hellacopters einen weiteren tragenden Pfeiler des Schwedenrocks (die anderen beiden sind wohl Turbonegro und Gluecifer). Nach zwei Langgrillen verlässt Dregen die Band aber bereits 1998 wieder, nur um sich der Schweden-Supergroup Super$hit666 (Mit Mitgliedern von The Wildhearts, The Hellacopters und dem Metal-Produzenten Tomas Skogsberg) anzuschließen. Weitere Projekte dieser Art folgen, ohne große internationale Aufmerksamkeit zu erregen. 

Der Karrieresprung kommt 2011: Der ehemalige Sänger der Hanoi Rocks nimmt Dregen als Gitarristen in seine Solo-Band auf. Seitdem tourt Dregen mit einem seiner Vorbilder durch die Lande und hat genug Zeit, seine eigene Musik-Vorstellung zu realisieren. Wieder mit von der Partie ist Nicke Andersson, mit dem er bereits bei den Hellacopters spielte. Mit Drummer Karl Rockfist (Michael Monroe/Danzig), Bassist Sami Yaffa (Hanoi Rocks, New York Dolls, Joan Jett, Michael Monroe) und John Calabrese (Danko Jones) hat er sich eine illustre Runde an Studio-Musikern zusammen gesucht.

10 kurze Fragen an Dregen

1) Wie wurde Musik dein Leben und deine Karriere? 

Ich habe ein Bild von KISS gesehen als ich 6 Jahre alt war und mich entschlossen Rockstar zu werden. Ich hab mir eine Gitarre gekauft und 1989 die Backyard Babies gegründet. Seitdem habe ich mit nix anderem gearbeitet als Musik.

2) Was würdest du machen, wenn du kein Musiker wärst? 

... oh, keine Ahnung... Vielleicht ein NHL Hockey-Spieler oder Bankräuber.

3) Was ist das Besondere an deinem Instrument?

Das Gitarren-Modell, dass ich spiele ist eine Gibson ES-335. Das ist ein halb-akustisches, halb-elektrisches Instrument, das meiner Musik einen besonderen Ton gibt.

4) Was ist die wichtigste Musikequipment-Erfindung aller Zeiten – und warum?

Die Tape-Maschinen früher zum Aufnehmen. Vorher gab´s nur Noten um die Musik zu lesen. Mit den Tapes kannst du die Musik für immer hören! Du kannst meine Musik von heute in 1000 Jahren noch hören. Sie wird immer da sein, auch wenn ich tot bin.

5) Erinnerst du dich an deine erste Studio-Erfahrung und wie war das für dich?

Ja. Das war spaßig, aber klang furchtbar. Haha! Es war ein portables 4-Kanal Studio 1987.

6) Auf welche deiner Aufnahmen bist du am meisten stolz?

Mein neues Solo-Album namens "Dregen"

7) Erzähle uns von deiner schönsten oder schlimmsten Erfahrung auf der Bühne.

Es ist schwer sich für einen zu entscheiden, der der beste war. Aber es war großartig 1997 zum ersten Mal in Tokio zu spielen und die Leute im Publikum zu treffen.

8) Was ist deine Lieblingsbeschäftigung auf Tour, pflegst du irgend welche Rituale?

Nope. Keine Rituale, nicht mehr als dass ich meine Gitarre hin und wieder stimme. Die beste Tour war übrigens mit AC/DC in Europa 2000.

9) Was würdest du ändern, wenn du im Musikbusiness das Sagen hättest?

Ich würde die Rechte der Künstler gegenüber den Platten- und Booking-Firmen stärken. Und ich würde TV Shows wie American Idol und The Voice kriminalisieren.

10) Welchen Rat würdest du jungen Musikern geben, die sich als Profi durchsetzen wollen?

Schreiben. Proben. Schreiben. Proben. Schreiben. Proben. Schreiben. Proben und dann noch ein bisschen mehr proben. Und: Schreibe deine eigenen Songs! Die werden sch**** klingen am Anfang, aber so war das auch mit den ersten Songs der Rolling Stones!

Das Solo-Album von Dregen jetzt kaufen:

Verwandte Artikel

User Kommentare