Test
4
02.07.2010

Snare: Hi Energie/Classic Clear Resonant

Beim Barte des Zeus, das High Energy Snarefell ist einschichtig und hat zwei (!) Klebedots. Der erste ist circa 2 cm kleiner als das Fell selbst, der andere Verstärkungspunkt mit etwa 15 cm Durchmesser klebt exakt in der Mitte. Das Fell hat kein Coating, nur die weißen Dots. Was soll bei einem so dicken Ding noch an Sound herauskommen? Dieses Fell hätte ich privat nie und nimmer gekauft,  schraube es also völlig voreingenommen mit mitleidigem Blick und in Anbetracht des zu erwartenden Desasters auf die Snare.

Das Tuning ist schnell wieder bei 75 “Tamas”. Jetzt haue ich auf das Ding und mich trifft der akustische Blitz des Zeus! Sofort kommt aus der Studio-Regie die Frage: “Was ist das denn jetzt?!” Die Snare ist spontan gefühlte 20% lauter und hat perfekt dosierte Obertöne, Punch ohne Ende und man kann auch noch halbwegs vernünftig eine Press Roll spielen. Ein lebendiges Power-Fell! Aquarian hat es geschafft, einen synthetischen Klebefilm zu konzipieren, der sich nicht negativ auf das Obertonverhalten auswirkt und trotzdem extrem haltbar ist. Ich bin sprachlos und mir tun die Ohren weh! For those about to Rock, buy that head!

Das High-Energy Snarefell ist das Fell für alle, die gerne hinter dem Ohr ausholen! Für mich die Überraschung des gesamten Felltests schlechthin. Ich hätte niemals erwartet, dass dieses Fell so laut ist und trotz zweier Dots auch noch einen gewissen Prozentsatz Oberton hat. Wenn es rocken und lange halten soll, müsst ihr dieses Fell ausprobieren!

 

5 Sterne

  • Facts
  • Hi Energy Snaredrum-Head:
  • -einlagig, transparent
  • ”Power Center”-Dot und zusätzlich kleiner Dot mittig
  • 0,25 mm Folienstärke
  • sehr laut!
  • Einsatzgebiet: Rock
  • Classic Clear Resonant:
  • 0,08 mm Materialstärke
  • Einsatzgebiete: allround (Snare-Resonanzfell)
  • Teststimmung Tama Tensionwatch: 75 mNm
2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare