Test
8
20.07.2018

ApeLabs ApeLight Tourpack Mini

LED-Scheinwerfer-Set

Alles im Koffer

ApeLabs präsentiert mit dem ApeLights Tourpack Mini für LED Dekoration ein einfach zu bedienendes Lichtsystem, das auch in großen Räumen nutzbar ist. Wer möchte das nicht? Im Praxistest galt es zu überprüfen: Wie einfach ist der Aufbau und die Bedienung? Werden die Akkulaufzeiten gehalten? Warum nur als Dekorationslicht für Produktpräsentationen und Events einsetzen? Wie gut behaupten sich die ApeLights Mini auf der Bühne und im Clubbereich? Wie leicht ist das LED-Lichtsystem für eine ambitionierte Band, Alleinunterhalter und Eventveranstalter ohne Lichttechniker zu bedienen, um im Marktsegment zu bestehen? Viele Fragen, die Antworten gebe ich euch im nachfolgenden Testbericht.

Details

In dem hochwertigen Transportbehältnis von ML-Cases befinden sich zehn ApeLights Mini inklusive Netzteil und Ladeelektronik, eine deutsch- und englischsprachige Bedienungsanleitung und zwei Fernbedienungen. Der gepolsterte Griff bietet trotz des Gewichts von 13 kg einen hohen Tragekomfort. Die LED-Scheinwerfer und das Netzteil sind im Koffer in passgenauen Fächern verstaut, darunter befinden sich die Anschlüsse der Ladeelektronik. Die Montagebügel fungieren gleichzeitig als Griff zum Herausziehen. Die einzelnen Scheinwerfer können dank mittig montierten Bügels und des geringen Gewichts von 0,67 kg leicht in alle Richtungen ausgerichtet werden. Ein ApeLight Mini ist 12,1 x 12 x 4,7 cm groß. Das Gehäuse besteht aus hochwertigem Edelstahl und die Oberfläche ist bis 70 kg belastbar. Das Ganze ist Made in Germany.

Bedienelemente

Neben dem Power-Anschluss befindet sich rückseitig ein Einschaltknopf. Alle weiteren Bedienelemente sind auf der Fernbedienung vorhanden. Im oberen Teil der Fernbedienung gibt es vier LEDs für die Gruppen. Unter den Gruppen-LEDs sind die Bedientasten für den Standby-Modus (mittig), zum Dimmen und für die interne Programmauswahl in X/Y angeordnet. Im unteren Drittel links liegt die Mikrofon-Taste, mit der die Sound-to-Light-Funktion ein- bzw. ausgeschaltet wird. Darunter wurde die „Group“-Taste platziert, die für die Zuweisung der Scheinwerfer zu einer der vier Gruppen sorgt. Mittig wurde eine Taste für die integrierte Taschenlampe positioniert und rechts daneben dann noch die Speed Up/Down-Tasten für die Einstellung der Geschwindigkeit.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare