Hersteller_Akai
Test
2
20.07.2009

Akai APC40 Test

Ableton Performance Controller



Der Ableton Performance Controller APC40 entstand aus einer engen Zusammenarbeit zwischen AKAI Professional  und der Software-Schmiede Ableton. Damit ist AKAI der erste Hersteller, der sich daran wagt, einen dezidierten Hardware-Controller für Ableton Live zu produzieren. Ob die enge Verzahnung aus Hardware und Software auch so gut funktioniert wie versprochen, klären wir  im Folgenden.

 

Wer bei seiner Musikdarbietung nicht wie ein Informatiker aussehen möchte, sollte auf Maus und Tastatur verzichten und stattdessen einen MIDI-Controller benutzen. Doch die Wahl ist gar nicht so einfach, denn MIDI-Controller gibt es mittlerweile wie Sand am Meer -  mal mit mehr und mal mit weniger Features.


Intelligente MIDI-Controller mit Auto-Mapping gibt es da schon weniger:  Momentane Platzhirsche waren für Live bis jetzt ganz klar der Novation Automap 3 und die Mackie Control Universal. Bei beiden handelt es sich jedoch um Universalgeräte, bei denen Prinzip-bedingt Abstriche gemacht werden müssen. Firmen wie Digidesign hatten deswegen proprietäre Lösungen vertrieben. Nur Live-User schauten bis jetzt in die Röhre. Mit dem dedizierten „Ableton Performance Controller“ soll nun alles besser werden. Und siehe da: wenige Wochen nach den ersten Releases konnte man im Netz schon die ersten Performance-Stunts betrachten, und nicht schlecht staunen… Tim Exil vs. NI Reaktor jetzt als Consumer-Lösung und das auch noch Plug ´n Play?

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare