Hersteller_ADAM_Audio
Test
2
26.03.2018

Fazit
(4 / 5)

Der neue T7V Monitor von Adam Audio ist eine Zäsur im Preisgefüge des Herstellers. Er ist spürbar günstiger als der „kleine“ A3X mit 4,5-Zoll-Tieftöner und deutlich günstiger als der in seinen Grundparametern (2-Wege, 7-Zoll-Tieftöner) vergleichbare A7X Monitor aus gleichem Hause. Dieser kostet mehr als das Doppelte. Es ist logisch, dass man bei einem derart günstigen Angebot den ein oder anderen Kompromiss in Kauf nehmen muss, aber in der Summe erhält man für unter 200 Euro einen für Einsteiger attraktiven und gut klingenden Studio-Monitor, der besonders in Kombination mit einem Subwoofer eine souveräne Performance abliefert. Wer einen günstigen Studio-Monitor sucht, sollte den T7V von Adam Audio unbedingt ausprobieren!

  • Pro
  • preisbezogen sehr gute Wiedergabeeigenschaften
  • präzise Transienten- und Höhenabbildung
  • Klangregelung
  • ansprechendes Erscheinungsbild
  • potente Basswiedergabe
  • Contra
  • klangliche Abweichungen beider Tieftöner im Lautsprecherpaar
  • Mitten etwas unterrepräsentiert
  • Features und Spezifikationen
  • aktiver 2-Wege-Nahfeldmonitor
  • Basstreiber (Polypropylen): 7 Zoll
  • U-ART Hochtöner: 1,9 Zoll
  • HPS-Waveguide
  • DSP-gesteuerte Frequenzweiche
  • Bass Reflex System
  • Raumanpassung: High-Shelf-Filter, Low-Shelf-Filter
  • Analog-Eingang: XLR und RCA
  • Eingangs Impedanz: 10/20 kOhm
  • Eingangsempfindlichkeit: +4 dBu, -10dBV
  • Verstärker: Class-D 50Watt RMS (Basstreiber), Class-D 20Watt RMS (Hochtöner), Summierte Verstärkerleistung RMS 70Watt
  • Maximalpegel (Paar, bei 1 m Abstand): 110 dB SPL
  • Frequenzgang: 39 - 25000 Hz
  • THD: 0,5% (> 80Hz)
  • Crossover-Frequenz: 2,6 kHz
  • integriertes Schaltnetzteil 100-240V, 50/60Hz, 132W max
  • Maße: 347mm (h) * 210mm (b) * 293mm (t)
  • Gewicht: 7,1 kg
  • 2 Jahre Garantie (5 Jahre bei Produktregistrierung)
  • Preis (Stück): € 199,– (Straßenpreis am 24.03.2018)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

Adam T7V

Verwandte Artikel

User Kommentare