Test
4
23.03.2020

Fazit
(4 / 5)

Das 2Box SpeedLight Kit verfügt mit dem DrumIt Three über ein leistungsfähiges Modul, das ab Werk mit 90 gut klingenden, vielseitigen und dynamisch spielbaren Kits bestückt ist. Hochinteressant ist die Tatsache, dass die offene Soundarchitektur den Import eigener Multisamples ermöglicht, sodass das System optimal den eigenen Ansprüchen angepasst werden kann. Imposant sind auch die verschiedenen Routingmöglichkeiten der Ausgangssignale sowie die zügige interne Signalverarbeitung, die sich in einer äußerst geringen Latenz manifestiert. Schade hingegen ist, dass die zehn Play-Alongs sich nicht so vielfältig formen und variieren lassen wie bei vergleichbaren Kits anderer Hersteller. Während das Modul also insgesamt überzeugt, gibt es bezüglich der Hardware und der Pads auch Kritik zu vermelden. Dazu gehört zu allererst die Tatsache, dass das Rack extrem empfindlich auf Erschütterungen reagiert, wodurch unbeabsichtigt Sounds ausgelöst werden können. Weiterhin hatte ich während des Tests einige Mühe, das Kickpad am Verrutschen zu hindern, und der Aufbau gestaltete sich auch schwieriger als erwartet. 

Letztlich muss man also abwägen, welchen Stellenwert die Nachteile gemessen an den persönlichen Ansprüchen haben. Das Modul kann übrigens auch separat erworben werden, allerdings sollte hier unbedingt im Vorfeld die Kompatibilität zu den vorhandenen Pads gecheckt werden – wozu ein Blick in den DrumIt Three bonedo-Test dringend zu empfehlen ist.    

  • Pro
  • sehr gute Sounds
  • offene Soundarchitektur
  • geringe Latenz
  • zahlreiche Anschluss- und Routingmöglichkeiten des Moduls
  • Contra
  • unzureichende Isolation zwischen Rack und Pads
  • Kickpad neigt zum Verrutschen
  • mühseliger Aufbau des Racks
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: 2Box
  • Bezeichnung: Speedlight Kit
  • DrumIt Three Modul:
  • Version: 1.36
  • Anzahl der Drumkits: 100
  • Speicherkapazität: 4 GB
  • Sample Rate: 44,1 kHz / 24-bit
  • Effekte: 3-Band EQ
  • Metronom: Tempo 30 bis 280 bpm
  • Multilayer-Sampletechnik
  • Songplayer
  • Anschlüsse:
  • 14 Trigger Inputs für Pads + Controller (Klinke)
  • 4 x Output (Klinke)
  • 1 x Kopfhörerausgang (Klinke)
  • 1 x Line In (Klinke)
  • 1 x MIDI In
  • 1 x MIDI Out
  • 1 x USB Port
  • Netzteilanschluss (12V)
  • Pads/Controller:
  • Bass Drum: Bass Drum Pad
  • Snare Drum: 10“ Mesh Head Dual Zone Snare Pad
  • Toms: 3 x 8“ Mesh Head Dual Zone Tom Pad
  • Becken: 12“ Dual Zone Crash Pad, 14“ Triple Zone Ride Pad (beide mit Choke-Funktion)
  • Hi-Hat: 13“ Hi-Hat Pad mit Hi-Hat Controller
  • Hardware:
  • Hi-Hat-Pedal
  • Aluminium-Rack
  • Zubehör: Kurzanleitung, Anschlusskabel für Pads, Netzkabel, Stimmschlüssel
  • Preis (Verkaufspreis 03/2020): EUR 1298,-

Seite des Herstellers: https://2box-drums.com

3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

2box Speedlight Kit

Verwandte Artikel

User Kommentare