Anzeige

Dynaudio BM9S II und Dynaudio BM14S II Test

Fazit

Dynaudios BM14S II und BM9S II sind zwei sehr gute Subwoofer, die rein optisch zunächst eine perfekte Ergänzung zu den Dynaudio Nahfeldmonitoren BM5 MK3 und BM6 MK3 darstellen. Das heißt, sie sind sehr schick und hochwertig verarbeitet, so dass sie auch bestens ins Wohnzimmer passen. Darüber hinaus sind sie sehr schwer und robust gefertigt, wodurch sich ihre Leistungsfähigkeit sattelfest, verzerrungsfrei und impulsstark entfalten kann. Damit sind sie natürlich auch als Unterstützung für Speaker anderer Hersteller prädestiniert, zumal ihre Anschlussmöglichkeiten wirklich sehr vielfältig gestaltet sind. Doch das hat alles auch seinen Preis, so gehören sie auch nicht unbedingt zu den preiswertesten Vertretern ihrer Zunft. Wer es sich leisten kann, sollte zu dem größeren Subwoofer greifen, da er deutlich tiefer, strammer und auch lauter aufspielt – denn wie es bei einem Subwoofer gilt: Lieber nicht ausreizen und Leistung satt einplanen! Der große BM14S II erhält damit auch einen Stern mehr und somit 4,5 Sterne, die kleinere Variante hingegen nur 3,5 Sterne.

Pro:
  • impulsstreuer, direkter Sound
  • Leistungsfähigkeit (BM14S)
  • Stereo-Bassmanagement
  • BM-Serien-Look
  • Auto-Standby
Contra:
  • Leistungsfähigkeit (BM9S)
  • Preis
Fotostrecke: 2 Bilder Dynaudio BM14S mk2
Fotostrecke
Features BM14S MK2:
  • 12 Zoll Tieftonlautsprecher mit reiner Aluminium-Schwingspule
  • 300 W an 4 Ohm
  • Phasenjustierung auf 0°/180°, Auto on/off, Power-LED
  • Betrieb wahlweise in LFE- oder Slave-Modus
  • Separater LFE-Eingang, Slave-Ausgang
  • Nahtlose Anpassung der Tiefpass-Eckfrequenzen
  • Hochpass-Anpassung (SAT/SUB): Flat, 60 Hz, 80 Hz
  • Geschlossenes Gehäuse für extrem präzise Tieftonwiedergabe
Features BM9S MK2:
  • 10 Zoll Tieftonlautsprecher mit reiner Aluminium-Schwingspule
  • 200 W an 4 Ohm
  • Phasenjustierung auf 0°/180°, Auto on/off, Power-LED
  • Betrieb wahlweise in LFE- oder Slave-Modus
  • Separater LFE-Eingang, Slave-Ausgang
  • Einstellung des Tiefpass-Eckfrequenzen (50 bis 150 Hz)
  • Frequenzgang: 41 Hz bis 21 kHz
  • Hochpass-Anpassung (SAT/SUB): Flat, 60 Hz, 80 Hz
Preise:
  • BM9S MK2: EUR 1189,- (UVP)
  • BM14S MK2: EUR 2201,- (UVP)

Unser Fazit:

Sternbewertung 4 / 5

Pro

  • impulsstreuer, direkter Sound
  • Leistungsfähigkeit (BM14S)
  • Stereo-Bassmanagement
  • BM-Serien-Look
  • Auto-Standby

Contra

  • Leistungsfähigkeit (BM9S)
  • Preis
Artikelbild
Dynaudio BM9S II und Dynaudio BM14S II Test
Für 499,00€ bei
Hot or Not
?
Dynaudio_BM14S_BM9S_01_BM_9S_Stoff Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Felix Klostermann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Bonedo YouTube
  • AIAIAI TMA-2 Studio Wireless+ Headphone
  • DPA 4055 Kick Drum Mic (no talking)
  • SSL THE BUS+ Demo (no talking)