Anzeige

Acoustic Energy AE22-04 Test

FAZIT

Wären die Acoustic Energy AE22-04 HiFi-Lautsprecher, wäre ich äußerst zufrieden und würde sie guten Gewissens empfehlen können. Wer laut und stark komprimiertes Material hören will,  wäre aber vielleicht nicht ganz so zufrieden. Gut gefallen die Höhen, die sich zum Dauerhören eignen, bezüglich Geschwindigkeit gehen sie zur tontechnischen Arbeit in Ordnung. Der Bass ist aber die eigentliche Stärke der AE22: Dank geschlossenem Gehäuse und insgesamt guter Abstimmung lässt er sich klar einschätzen und stellt diesbezüglich die meisten Bassreflex-Cabinets in den Schatten. Als einzige Monitore im Studio fehlt mir jedoch ein wenig Präzision und Transparenz, besonders in den Mitten, natürlich auch etwas Low-End bei höheren Pegeln. Doch wirklich falsch machen tut man mit den 22ern auch nichts, wenn man eben dieses Budget zur Verfügung hat. Es gibt sie zwar, die Abhöre dieser Baugröße, die diese Kritikpunkte nicht aufweist, doch eben einfach nicht zu diesem Preis, so ist das nun mal!

Pro
  • trockener, schneller Bass
  • sanfte Höhen
  • gute Alltagsbox für ermüdungsfreies Hören
  • sinnvolle Alternativbox
Contra
  • Mitten bei dichtem Material ab mittleren Lautstärken
  • nicht ausreichend detaillierte Beschriftung der rückwärtigen Bedienelemente
  • keine magnetische Abschirmung
Acoustic_Energy_AE2204_1-1015597 Bild
Technische Spezifikationen
  • Aktiver Zweiwege-Studiomonitor (unsymmetrische Pärchen)
  • LF: 200mm Composite
  • HF: 25mm Ringradiator mit Phase-Plug
  • Frequenzgang: 60 Hz – 40 kHz (+/-3 dB)
  • Crossover: 2 kHz
  • Biamping: 100 W RMS (LF), 60 W RMS (HF)
  • Eingänge: XLR/Stereoklinke Combo
  • Einstellmöglichkeiten: Input Gain, Low- High-Shelf, Mid, Anzeige des dreistufigen Schaltzustands und Clip auf der Vorderseite
  • Gehäuse: MDF, nicht magnetisch geschirmt
  • Maße: 25 x 35 x 33 (H x B X T in cm)
  • Gewicht: 15 kg
  • Preis (Stück): Euro 540,- (UVP)

Gehört mit folgenden Produktionen:
Gloria Coates – Symphony No. 2 (cpo)
Aulis Sallinen – Symphonies Nos.1 and 7 (cpo)
Arthur Honegger – Symphonies 1-5, Pacific 231, Rugby (apex)
J. S. Bach – Weihnachtsoratorium BWV 248, Bach Collegium Japan (BIS) 
Leonard Cohen – Recent Songs
Leonard Cohen – Songs Of Leonard Cohen
Blur – Leisure
Orbital – In-Sides
Overkill – The Years Of Decay
Yes – Close To The Edge
Michael Jackson – Thriller
Beth Gibbons & Rustin’ Man – Out Of Season
Refused – The Shape Of Punk To Come: A Chimerical Bombination In 12 Bursts
Mad Season – Above
Takashi Miike – The Third Yakuza (DVD Stereoton)
Brian Dooley – The Smoking Room (DVD Stereoton)
Einzelfiles aus verschiedenen Produktionen

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,0 / 5
Pro
  • trockener, schneller Bass
  • sanfte Höhen
  • gute Alltagsbox für ermüdungsfreies Hören
  • sinnvolle Alternativbox
Contra
  • Mitten bei dichtem Material ab mittleren Lautstärken
  • nicht ausreichend detaillierte Beschriftung der rückwärtigen Bedienelemente
  • keine magnetische Abschirmung
Artikelbild
Acoustic Energy AE22-04 Test
Für 499,00€ bei
Hot or Not
?
Acoustic_Energy_AE2204_12 Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Nick Mavridis

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Output De-Fi Eco Acoustic Panels Test
Test

Absorber, Bass Traps und Diffuser – von Output? Dem Softwarehersteller? Klingt spannend! Wir haben die De-FI Eco Acoustic Panels ausporbiert.

Output De-Fi Eco Acoustic Panels Test Artikelbild

Output aus Los Angeles gibt es seit rund zehn Jahren. Angefangen haben sie mit Software-Librarys wie Analog Brass & Winds, Analog Strings, Substance, Exhale, Signal sowie Arcade und den Effekten Movement, Portal und Thermal. Seit einer Weile veröffentlich der Hersteller auch diverse Hardware, darunter Racks, Ständer, Tische, Speaker – und nun eben auch Akustik-Panels von De-Fi!

Monacor Sound 4BT/WS Test
Recording / Test

PreSonus Revelator io24 bietet euch die wichtigsten Features für Recording, Podcasting und Streaming. Das ideale Interface für Content Creators?

Monacor Sound 4BT/WS Test Artikelbild

Monacor Sound 4BT/WS im Test: Im florierenden Markt für preiswerte und kleine Studiomonitore, die auf kleine Producer-Arbeitsplätze genauso passen wie auf den Computerarbeitsplatz des Podcasters, sind auch Monacor mit den 4BT mit von der Partie.

Avantone Pro Gauss 7 Test
Recording / Test

Mit der Gauss 7 zitiert Avantone Pro einmal mehr die legendäre Yamaha NS-10, hebt das ganze aber auf eine moderne Stufe.

Avantone Pro Gauss 7 Test Artikelbild

Schaut man sich an, welche Studiomonitore in Regieräumen zum Mix eingesetzt wurden und immer noch werden, fällt seit den 1980er Jahren immer wieder besonders ein Modell mit weißem Tieftöner auf:

Bonedo YouTube
  • Neumann MCM Clip-On Mic System Review (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67
  • EV Everse 8 Review