Anzeige

the t.mix 402-USB Play Test

Fazit

Viele Anschlüsse, integrierter Mediaplayer und Recorder mit USB-Port, gute Mikrofon-Sektion, zwei USB-Ports inklusive DA-Wandler für die Verbindung mit Computern und sogar Send/Return für das Einschleifen externer Effekte – das alles steckt hier drin und kostet keine 200 Euro! Dank der umfangreichen Features sind viele Einsatzmöglichkeiten denkbar. In Vereinsheimen, Kneipen, Gaststätten oder dem heimischen Partyraum ist der Mischer ein guter Begleiter bei den unterschiedlichsten Anlässen. Für Podcaster und kleine Online-Radiosender sollte die Mikrofon-Sektion mit integriertem Talkover für Freude sorgen. Insgesamt gibt eigentlich nicht viel auszusetzen. Die EQs könnten etwas „musikalischer“ klingen und die Frequenzen soweit absenken, dass sie „gekillt“ werden und die Fader sollten etwas weniger leichtgängig sein, wobei das schon eher eine Geschmacksfrage ist. Die Verarbeitung ist gut und die Möglichkeit, den Mischer in ein Rack zu schrauben oder eine Schwanenhalslampe anzubringen, gefällt ebenso. Unterm Strich gibt es hier viele Highlights und nur ganz wenig Schatten. Damit hat sich „the t.mix 402-USB Play“ 4,5 Sterne verdient!

Pro
  • günstiger Preis
  • gute Mikrofon-Sektion
  • sehr gutes Talkover
  • Send/Return für externe Effekte
  • integrierter Mediaplayer
  • Aufnahme auf USB-Datenträger
  • integrierter Wandler für den Anschluss von Rechnern
Contra
  • Kanalfader sehr leichtgängig
Solide Leistung für einen guten Preis: the t.mix 402-USB Play
Solide Leistung für einen guten Preis: the t.mix 402-USB Play
Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • günstiger Preis
  • gute Mikrofon-Sektion
  • sehr gutes Talkover
  • Send/Return für externe Effekte
  • integrierter Mediaplayer
  • Aufnahme auf USB-Datenträger
  • integrierter Wandler für den Anschluss von Rechnern
Contra
  • Kanalfader sehr leichtgängig
Artikelbild
the t.mix 402-USB Play Test
Für 198,00€ bei
Hot or Not
?
12_tmix_402_USB_Play Bild

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Dirk Behrens

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
the t.mix 201-USB Play Test
DJ / Test

the t.mix 201-USB Play ist ein günstiges DJ-Mischpult mit Phono-, Line- und Mikrofoneingängen sowie der Möglichkeit, MP3 und WAV über SD und USB zu spielen. Für wen lohnt ein Kauf?

the t.mix 201-USB Play Test Artikelbild

Es gibt Situationen im Leben eines DJs oder bestimmte Beschallungsszenarios, da ist nicht unbedingt der neuste und fetteste DJ-Mischervon einem Hersteller wie beispielsweise Allen & Heath oder Pioneer DJ gefragt. Nein, manchmal tut es auch ein günstiger Mixer, gerade mal mit den wichtigsten Features ausgestattet. Der „the t.mix 201-USB Play“ ist so ein Kandidat. Mit einem gegenwärtigen Preis von gerade mal 95,- Euro ist der „Kleine“ sehr günstig und bietet trotzdem die heute gewünschten Kernkompetenzen für Partykeller oder Vereinsheim. Zwei Phono und Line-Eingänge? Check. Mikrofonanschluss und Talkover? Check. Crossfader? Check. Kanalzüge mit 3-Band-EQ? Check. Zwei Mediaplayer für USB-Medien, SD-Karten und Bluetooth? Ja, sogar das ist drin! Na dann mal ab ins Teststudio.

Thorens TD 402 DD black Test
DJ / Test

Thorens präsentiert erstmalig mit dem TD 402 DD einen direktangetriebenen Plattenspieler im Preis-Segment um 800 Euro. Kann der neue Vinyl-Player das im Namen implizierte Klangversprechen auch einlösen?

Thorens TD 402 DD black Test Artikelbild

Gibt es Hi-Fi Hersteller mit einer mehr als hundertjährigen Firmengeschichte? Zahlreiche Firmen hielten sich nach ihren Erfolgen über Dekaden hinweg noch über Wasser, doch verpassten viele während der 2000er die Zeichen der Zeit und verschwanden vom globalen Markt oder mutierten zu bloßen Markenhülsen geräuschlos in der Aufkaufmasse eines hungrigen Global-Players. Thorens hingegen ... ist immer noch da! Und das seit 1884! Und sie betreiben noch immer das, was sie in den 30er Jahren bereits beschäftigte: Sie entwickeln gekonnt zeitgemäße Plattenspieler und vertreiben sie seit 1957 teils mit großem Erfolg. Aber auch Thorens hat Ende der 90er derbe Federn lassen müssen und natürlich gibt es die Thorens-Franz AG von 1966 schon lange nicht mehr. Den einst in der Schweiz ansässigen Vertrieb hat es mittlerweile nach NRW gezogen. Die Thorens GmbH hat heute ihren Sitz in Bergisch Gladbach und wird von dem ehemaligen Geschäftsführer von Elac Electroacustic Gunter Kürten geführt. Der noch immer erfreulich gute Ruf der Marke stammt bei Musikkonsumenten mittleren Alters im Wesentlichen aus jener Zeit zwischen 1960 und 1980, als man sehr erfolgreich Plattenspieler entwickelte, die heutzutage als legendär gelten und immer noch gebraucht gehandelt werden.

Auflegen mit dem USB-Stick: Die wichtigsten Tipps zur Auswahl und Vorbereitung von DJ USB-Sticks
DJ / Workshop

USB-Sticks sind für immer mehr DJs die Datenträger der Wahl. Nur welche sind geeignet und wie richtet man diese ein? Fragen, die wir in diesem Workshop beantworten wollen.

Auflegen mit dem USB-Stick: Die wichtigsten Tipps zur Auswahl und Vorbereitung von DJ USB-Sticks Artikelbild

Mit DJ USB-Sticks auflegen: Schallplatte, CD, Laptop, USB-Stick und neuerdings sogar WiFi plus Streaming: Etwa in dieser Reihenfolge hat sich das Arbeitswerkzeug für DJs im Laufe der Zeit entwickelt. Besonders USB-Medien haben einige Vorteile, denn sie sind klein, leicht und kein Wert, der bei Verlust unersetzbar wäre. Und das Auflegen mit Dateien bringt sowieso jede Menge Vorteile mit sich. Eigene Edits machen, den neuestem Mashup aus Soundcloud laden oder das Doppeln von Tracks, ohne diese zweimal besitzen zu müssen. Das sind unschlagbare Argumente für digitale Musikfiles. Die CD/DVD war eine ganze Weile ein praktisches Medium, denn DJs wurden damit immer unabhängiger von Laptops. Heute wirken selbst die kleinen Discs schon antiquiert.

Neuer USB-Plattenspieler für Vinyl-Liebhaber von Glorious: VNL-500 USB
DJ / News

Glorious bringt mit dem VNL-500 USB einen neuen Turntable mit Direktantrieb auf den Markt, der sich als vielseitiger Plattenspieler sowohl für zuhause wie auch im Studio oder beim DJing empfehlen möchte.

Neuer USB-Plattenspieler für Vinyl-Liebhaber von Glorious: VNL-500 USB Artikelbild

Glorious - vielen Lesern sicher bekannt als Hersteller von hochwertigem DJ-Möbeln - erweitert sein Produktportfolio um einen Turntable: Der Glorious VNL-500 USB kann als Plattenspieler sowohl zuhause, als auch im Studio oder beim DJing zum Einsatz kommen. Unter anderem ist das Gerät mit einem integrierten Phono-Vorverstärker ausgestattet und ermöglicht zudem die einfache Digitalisierung von Schallplatten per USB-Audio-Ausgang. 

Bonedo YouTube
  • Red Panda Raster V2 Sound Demo (no talking) with Waldorf M
  • Meris LVX Modular Delay System Sound demo (no talking) with Waldorf M
  • Black Corporation Deckard's Dream MK II Sound Demo (no talking)