Anzeige

Stairville LED Matrix Blinder 5×5 MK II Test

Praxis

Steuerung

Der Stairville LED Matrix Blinder 5×5 MK II bietet die Möglichkeit der DMX-Steuerung, der manuellen Bedienung über das Display mitsamt Bedientastern, außerdem die Musiksteuerung. Ebenso lassen sich die werksseitig integrierten Automatikprogramme nutzen. Für die DMX-Steuerung wird wie üblich zunächst die DMX-Adressierung vorgenommen. Dabei können der 1-Kanal-, 4-Kanal-, 26- oder 28-Kanal-Modus je nach individuellem Setup genutzt werden. Im 1-Kanal-Modus ist die höchstmögliche DMX-Adresse die 512, im 28-Kanal-Modus reduziert sich das auf die 485. Wichtig zu wissen: Werden mehrere Geräte im Master/Slave-Verbund konfiguriert, können vier Geräte zu einer entsprechend großen Matrix mit dann 10 x 10 LEDs zusammengeschaltet werden. 

Musiksteuerung

Die Musiksteuerung zeigt sich bei diesem Matrix Blinder durchaus durchdacht und punktet mit einem Detail, das nicht bei allen Geräten dieser Preisklasse zu finden ist: Die Empfindlichkeit lässt sich im Bereich von 00 als niedrigste bis 31 als höchste Empfindlichkeit einstellen. Der LED-Blinder reagiert auf zugespielte Musik vernünftig und lässt keine nennenswerten Ausfälle bei hohen oder tiefen Frequenzen erkennen. 

Matrix-Effekte

Um Buchstaben oder Zahlen darzustellen, wird im Untermenü „ChAr“ zunächst zwischen Buchstaben und Ziffern unterschieden. Nach der Anwahl von „Lett“ und weiterem Druck auf die Setup-Taste können die gewünschten Buchstaben angewählt werden. Analog funktioniert das bei Ziffern über den Menüpunkt „nUbe“. 

Das Video-Light und Bühnenlicht im Detail
Fotostrecke: 5 Bilder Kräftige Lichtleistung als Blinder
Fotostrecke

Integrierte Automatikprogramme

Einen guten Eindruck der Möglichkeiten des LED Matrix Blinder 5×5 MK II liefern bereits die werksseitig integrierten Automatikprogramme. Die zufallsgesteuerten Shows sind ansprechend und abwechslungsreich. Naheliegend ist, dass Anwender sich auch angesichts der einfachen Bedienbarkeit relativ schnell auf eigene und somit individuell editierte Programme konzentrieren werden. 

Lichtintensität und Lichtqualität

Die LEDs liefern angenehm warmweißes Licht bei einem CRI-Wert von 80 Ra. Dass der Farbwiedergabeindex sich eher im mittleren Bereich bewegt, unterstützt zugleich einen positiven und entsprechend gewollten Effekt. Auch dadurch wird der von Videofilmern oftmals gewünschte Sternenhimmel-Effekt erreicht. Unterstützt wird der Effekt ebenfalls durch den beachtlichen Linsendurchmesser der Lichtquellen von 6,3 cm und den vergleichsweise großen Abstrahlwinkel von 55°. 

Geräuschentwicklung

Der Lüfter schaltet sich erst ein, sobald das Gerät eine bestimmte Temperatur erreicht, ist also nicht permanent im Betrieb, dann aber durchaus hörbar. Beim typischen Einsatz im Live-Bereich wie Clubs oder Comedy-Bühnen wird die Geräuschentwicklung nicht weiter auffallen. Beim Videodreh sollte man entsprechenden Abstand bei der Vertonung einkalkulieren. Falls sich das Gerät aufgrund von Überhitzung unvermittelt abschaltet, ist das noch kein Grund zu erschrecken. Das ist lediglich eine Schutzfunktion, woraufhin man den Matrix-Blinder vor dem nächsten Abschalten erst abkühlen lassen muss. 

Stairville LED Matrix Blinder 5×5 MK IICameo Matrix Panel 3 WW
Lichtquelle25 × LED, je 3 W (warmweiß)25 x LED, je 3 W (warmweiß)
FarbspektrumWWWW
Farbtemperatur3000 K3300 K
Abstrahlwinkel50 Grad40 Grad
DMX-Kanäle1, 4, 26, 282, 5, 10, 28
EffekteBlinder, Chase, StrobeBlinder, Chase, Strobe
Leistungsaufnahmemax. 96 Wmax. 100 W
Gewicht10,2 kg8 kg
Preis349,- EUR399,- EUR
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.