Anzeige

NAMM 2019: “Mehr geht immer!” – der Darkglass Alpha/Omega 900-Bassamp kommt!

Die Finnen von Darkglass haben wieder zugeschlagen – dieses Topteil dürfte bei nicht wenigen Bassisten weltweit massive GAS-Anfälle verursachen!

(Bild zur Verfügung gestellt von Darkglass Electronics)
(Bild zur Verfügung gestellt von Darkglass Electronics)


Der Darkglass Alpha/Omega 900 verbindet die besten Elemente des beliebten Alpha/Omega-Preamps mit den modernsten Verstärker-Features. Das Ergebnis ist ein 900 Watt starker Bassamp, mit dem man jedem Gitarristen das Fürchten lehren kann!
Die Darkglass “Drive Engines” Alpha und Omega gestatten bei Bedarf unglaubliche Distortion-Orgien, während ein hochwertiger VCA Onboard-Kompressor hilft, das Signal im Zaum zu halten. Der sechsbandige EQ ist extrem rauscharm und erlaubt seinerseits massive Eingriffe in den Sound.
Von High-End-Zerrklängen bis zu ultracleanen Slapsounds ist beim Darkglass Alpha/Omega 900 einfach nichts unmöglich – und alle Sounds sind sogar per Fußschalter abrufbar!
Weitere Infos gibt es hier: www.darkglass.com

Hot or Not
?
(Bild zur Verfügung gestellt von Darkglass Electronics)

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Lars Lehmann

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Darkglass Alpha·Omega 500 Test

Bass / Test

"Reduced to the max" - das könnte das Motto beim Darkglass Alpha·Omega 500 gewesen sein! Wir testen den neuen Bassamp-Spross aus dem Hause Darkglass aus Finnland.

Darkglass Alpha·Omega 500 Test Artikelbild

Im Jahre 2017 brachten Darkglass mit dem Alpha·Omega ihren bisher flexibelsten Bass-Preamp auf den Markt. Im Unterschied zu den anderen Pedalen der finnischen Company bietet der Alpha·Omega zwei sehr unterschiedlich klingende Overdrive-Schaltungen, die sich mit einem Regler ganz einfach stufenlos mischen lassen. Entwickelt wurden die Schaltungen übrigens in Zusammenarbeit mit Jon Stockman, der die dicken Saiten bei der australischen Progrock-Band Karnivool malträtiert. Der extrem flexible Preamp stieß in der Szene auf großen Zuspruch - viele Tieftöner wünschten sich sogar sehnlichst ein Alpha·Omega-Bassverstärker-Topteil. Und siehe da: die Wünsche wurden erhört - zeitgleich mit der zweiten Generation des erfolgreichen Microtubes 900 stellten Darkglass das leistungsstarke Alpha·Omega 900 vor. Nun bekommt die Alpha·Omega-Familie erneut Zuwachs, denn mit dem Alpha·Omega 500 präsentieren die Finnen eine leicht abgespeckte 500 Watt starke Version ihres beliebten Topteils. In welchen Details sich der jüngste Alpha·Omega-Spross vom älteren Modell unterscheidet, erfahrt ihr in diesem Test!

Darkglass Alpha•Omega Photon Test

Bass / Test

Letztes Jahr präsentierten Darkglass Electronics aus Finnland mit dem A.D.A.M. den ersten Bass-Preamp der Firmengeschichte, der komplett auf digitaler Technik beruht. Im Vergleich zu den analogen Darkglass-Pedalen legt das A.D.A.M. aufgrund der Möglichkeiten der Digitaltechnik eine kräftige Schippe drauf...

Darkglass Alpha•Omega Photon Test Artikelbild

Letztes Jahr präsentierten Darkglass Electronics aus Finnland mit dem A.D.A.M. den ersten Bass-Preamp der Firmengeschichte, der komplett auf digitaler Technik beruht. Im Vergleich zu den analogen Darkglass-Pedalen legt das A.D.A.M. aufgrund der Möglichkeiten der Digitaltechnik eine kräftige Schippe drauf und bietet beispielsweise unterschiedliche Overdrive-Geschmacksrichtungen, Speicherplätze für Sound-Presets und Impulsantworten, eine Audio-Interface-Funktion und noch einiges mehr. Viele Tieftöner begrüßten die neuen Features, die von Darkglass ohne Frage wie gewohnt ausgezeichnet umgesetzt wurden und in der Praxis wirklich Sinn machen. Was lag für Darkglass also näher, als auch andere Pedale ihres Portfolios mit der neuen Technik auszurüsten und auf den Markt zu bringen? Gesagt, getan: Der jüngste Sprössling hört auf den Namen "Alpha•Omega Photon" und kommt mit der derselben Bauform und denselben Features des beliebten A.D.A.M. - für die Zerrabteilung wurden allerdings die Sounds der flexiblen Alpha•Omega-Schaltung digital nachgebildet. Klingt interessant, oder?

Bergantino kommt mit dem Forté D-Bassamp

Bass / News

Die neuen Features des wattstarken Forté D-Bassamps von Bergantino erweitern die klanglichen Möglichkeiten der bisherigen Verstärkermodelle erheblich.

Bergantino kommt mit dem Forté D-Bassamp Artikelbild

Nicht zuletzt mit seinem Forté-Bassverstärker hat sich Jim Bergantino mit seiner Company Bergantino Audio Systems in der Szene einen hervorragenden Namen gemacht. Nun legt er nach: Vorhang auf für den Forté D, welcher die bisherige Ausstattung der Forté-Serie um die Features "Big Fat Tube (BFT; eine spezielle Art von Röhren-Emulation)" und "Parallel Dynamic Circuitry" (Kompression) deutlich erweitert!

NAMM 2021: Harley Benton Block-300B-Bassamp

Bass / News

NAMM 2021: Gleich zu Beginn des neuen Jahres bringt Harley Benton den Leichtgewichts-Bassverstärker Harley Benton Block-300B mit satten 300 Watt Leistung heraus!

NAMM 2021: Harley Benton Block-300B-Bassamp Artikelbild

Gleich zu Beginn des noch jungen neuen Jahres bringt Harley Benton einen Leichtgewichts-Bassverstärker heraus. Mit seinen satten 300 Watt Leistung und seinem druckvollen Sound ist der Harley Benton Block-300B wie geschaffen für Gigs, Bandproben und natürlich das heimische Üben. Sehen lassen kann sich auch das Gewicht, denn das Fliegengewicht bringt gerade mal 1.55 kg auf die Waage!

Bonedo YouTube
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton MM-84A SB - Sound Demo (no talking)