Anzeige
ANZEIGE

IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle Test

IK Multimedia hat mit den iLoud MTM attraktive Nahfeldmonitore im Angebot, die mit reichlich Anpassungsmöglichkeiten und einer integrierten Raumkorrektur mit Messmikrofon punkten. Mit den vielen neuen Surround-Formaten für Filme, Games und nun auch 3D-Audio von Apple wird das Thema Immersive für Musikschaffende wohl immer wichtiger. Das hat auch IKM erkannt und kurzerhand elf ihrer iLoud MTM im „Immersive Bundle“ für das beliebte 7.1.4 Setup zusammengeschnürt. 

IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle Review

Details

Immersive, Deluxe?

IK Multimedia ist mit seinen aktiven iLoud-MTM-Lautsprechern schon eine ganze Weile am Markt. Den ausführlichen „Stereo“-Test von uns findet ihr hier. Nun hat der Hersteller aber elf davon in einen großen Karton gepackt – und auf den Namen IKM iLoud MTM Immersive Bundle getauft.

IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle Test: Aufbau 7.1.4
So kann die Platzierung laut IKM aussehen! – der Subwoofer, also die .1, fehlt allerdings …

Elf identische Lautsprecher also. Damit ist das Paket eigentlich perfekt für ein 7.1.4 Setup! Es fehlt nur der Subwoofer, den man sich anderweitig besorgen muss, da IKM noch keine im Angebot hat.

Digitaler DAppolito

Die iLouds sind aktive 2-Wege-Monitore in einer D’Appolito-Anordnung. Dahinter verbergen sich zwei identische 3,5-Zöller, die symmetrisch um den 1-Zoll-Hochtöner arrangiert sind. Das hat einen Bündelungseffekt zur Folge, der Raumreflexionen minimiert. 

Das schwarze Kunststoffgehäuse in Bassreflexbauweise wiegt leichte 2,5 kg und verfügt rückseitig über einen sich verjüngenden Port. Mit einer kompakten Größe von 264 x 160 x 130 mm zeigt sich die kompakte “Multimedia”-Box unauffällig. Der Hochtöner ist in eine Art Waveguide gefasst. Außerdem hat IK Multimedia die Gehäusekanten abgerundet – beides mindert Verzerrungen durch das Gehäuse. 

IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle: mögliche Positionen
Die Füße ermöglichen angeschraubt, je nach Orientierung, eine gerade Ausrichtung sowie stärkeres Anwinkeln nach oben. Für das Auf-die-Seite-Legen gibt es entsprechend geformte Gummimatten.

Alle Speaker des IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle kann man sowohl vertikal als auch horizontal positionieren und dabei auch nach oben anwinkeln. Zwei entsprechende Füße bzw. Unterlagen sind auch dabei, außerdem verstecken sich zwei 3/8-Zoll-Öffnungen auf der Unterseite, an denen man die Speaker auf Stative schrauben kann. Das dürfte auch die preisgünstige Variante sein, so viele Speaker präzise auf zu stellen – die Unterlagen dürften in den meisten Fällen damit obsolet sein. Hätte man also auch gleich weglassen können …

DSP mit Filtern und Messmikro

Die Frequenzweiche nimmt die Form eines DSP ein, wodurch man Übertragungsverlauf und Phase linear abstimmen kann. Neben weiteren Filtereinstellungen erlaubt das System mit dem mitgelieferten ARC Mic einen integrierten Einmessvorgang. Dazu verbindet man das kleine Mic rückseitig mit einer Miniklinke. Nach drei kurzen Sweeps entsteht so auch am Abhörpunkt ein ausgewogener Frequenzgang.

Die Filter bieten alternativ zur Kalibrierung ein Desktop-Filter und zusätzlich dazu jeweils einen High-Shelf mit wahlweise +/-2 dB und einen Low-Shelf mit -3dB/+2dB. Mit „LF-Extension“ regelt man den Low-Cut, bei dem man über die LEDs zwischen 40/50/60 Hz wählen kann. 

IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle: Filter Settings
Kleine Taster aktivieren die Filter, die Pegelanpassung – und auch den Einmessvorgang. Dazu wird per Miniklinke das mitgelieferte Mic angeschlossen.

Da Tiefgang und maximale Lautstärke in Einklang stehen, hat IKM per Firmware-Update kurzerhand einen 80 Hz Low-Cut nachgeschoben. Leuchten nun alle drei LEDs, folgt eine maximale Beschneidung nach unten, sodass der Subwoofer übernehmen kann. Die USB-Buchse an der Box dient übrigens ausschließlich solchen Firmware-Updates, mehr kann sie aktuell nicht. Natürlich gibt es noch die XLR-Buchse, einen Lautstärkeregler und einen anpassbaren Bezugspegel für +4dBu oder -10dBV .

Was letzte Deal?

Preislich schenkt euch der Hersteller im Vergleich zum Einzelkauf aktuell bestenfalls 1,6 Speaker. Die reguläre UVP der iLoud MTM liegt bei 487,99 Euro und das kürzlich „reduzierte“ IK Multimedia iLoud MTM Immersive Bundle sogar bei stolzen 4.579 Euro. Kein richtig geiler Deal – zumal die iLoud MTM einzeln auf der Straße schon für 349 Euro weg gehen. Kurz Nachrechen: 11 x 349 = 3.839 Euro. Hoppla …

Man bezahlt also mit dem Bundle unter Umständen deutlich mehr und bekommt dann auch noch weniger – obwohl sicherlich niemand 11 ARC Messmikros braucht. Ferner sollte man das Mic nicht mir der ARC 3 Room-Correction-Software verwechseln, die ohnehin nur mit Stereo-Setups funktioniert.

ARC Mic
Das putzige ARC-Mic hat das passenden XLR-auf-Miniklinke-Kabel dabei, mit nichtmal 1,5m Länge ist es aber etwas knapp bemessen.
>
“>

</html>
<!DOCTYPE html>
Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.