Anzeige

Evans UV1 Snare Tune Up Kit Test

Neben den Drumsticks gehören die Felle und der Snareteppich zu den häufigsten Verschleißteilen am akustischen Schlagzeug. Für gewöhnlich tauscht man bei moderater Spielweise nur das Schlagfell und bei Bedarf auch alle paar Jahre mal den Teppich aus. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, bekommt jetzt von Evans das Tune Up Kit angeboten, mit dem sich alle Verschleißteile auf einmal erneuern lassen. Doch damit nicht genug, es gibt noch einiges an Zubehör inklusive. 

Das Set gibt es in zwei Größen mit Calftone- oder UV1-Schlagfell

Evans bietet das Tune Up Kit für die beliebten Snaredrumgrößen 13“ und 14“ an. Auch hat man die Auswahl zwischen zwei Schlagfellen, einmal dem mit UV-Licht behandelten, weiß-beschichteten UV1 sowie einem Naturfellimitat, dem ’56 Calftone. Evans gehört zur Firma D’Addario, die bekanntlich noch einige weitere Schlagzeugzubehörteile im Sortiment hat. So verwundert es also nicht, dass sich auch ein Puresound-Teppich und Sticks der Marke ProMark im Set befinden. Doch der Reihe nach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seht hier unser Video zum Testbericht:

Alle Utensilien sind hübsch angeordnet verpackt

Das Kit kommt in einem weiß-rot bedruckten Karton ins Haus, alle Einzelteile sind sicher in einzelnen Fächern verstaut. Neben dem UV1 Schlagfell und dem Hazy 300 Resonanzfell befindet sich ein 20-spiraliger Puresound Custom Pro Teppich im Karton. Darüber hinaus gibt es ein weiß lackiertes Paar ProMark Rebound 5A Sticks aus Hickory. Wenn man schon mal alle Felle und den Teppich wechselt, kann man direkt noch ein bisschen putzen und polieren. Auch für diesen Fall ist das Evans Tune Up Kit gewappnet. Ein rotes Poliertuch und zwei Tütchen mit Metallpolitur und Gewindefett liegen ebenfalls bei. Last but not least ist auch ein Kurbelstimmschlüssel mit Vierkantgewinde enthalten. So geht der Fellwechsel sowie das anschließende Stimmen leichter von der Hand. 

Evans UV1 Snare Tune Up Kit
Fotostrecke: 5 Bilder Im Karton ist alles gut verstaut.
Fotostrecke

Wie man sehen kann, findet sich an Zubehör alles im Set, was man benötigt dürfte, um eine abgerockte Snare wieder frisch zu machen oder seiner neuesten (Gebraucht-)Anschaffung eine Vollausstattung zu verpassen. 

Ich habe für diesen Test eine Yamaha Stage Custom Steel Snare in 14“ x 6,5“ ausgewählt, dabei handelt es sich um meine Gigsnare, die sich – auch aufgrund des recht günstigen Anschaffungspreises – als Testinstrument für das UV1 Snare Tune Up Kit anbot.

Das Zubehör ist praktisch

Bevor ich die neuen Felle aufziehe, poliere ich die Fingerabdrücke mit dem beigelegten roten Tuch weg. Das geht schnell und einfach. Weiter geht es mit den Fellen: Wie von Evans gewohnt, liegen sowohl das Snare Side 300 als auch das UV1 satt auf, haben aber noch genug Luft, sodass ich sie frei auf den Gratungen herum drehen kann. Bevor ich die Felle stimme, probiere ich das Gewindefett aus. Mit der Tütenverpackung ist es – wie die Metallpolitur auch – als eine einmalige Sache angelegt. Hier fände ich kleine Tuben mit Schraubverschluss besser, die man dann auch noch ein weiteres Mal benutzen kann. Da die Chromteile an meiner Testsnare noch super in Schuss sind, verzichte ich auf die Metallpolitur. Letztere wird laut Packungsbeilage zum Beispiel bei Chrompickeln auf den Spannreifen verordnet.

Die Bänder des Puresound Custom Pro Snareteppichs lassen sich mit den beigefügten Klammern sehr einfach an den Enden einfädeln. Mit den Markierungen auf den Bändern sieht man zudem direkt, ob der Teppich parallel ausgerichtet ist.

UV1 Snare Tune Up Kit: das Zubehör
Umfangreiches Zubehörkit: Poliertuch, Stimmschlüssel, EQ Pods und zwei Pflegemittel.

Wie klingt das Snare Tune Up Kit?

Nachdem ich meine Snare mit den Teilen des UV1 Tune Up Kits wieder zusammengebaut habe, bin ich jetzt natürlich gespannt auf den Spieltest. Die Yamaha Stage Custom Steel Snare ist mir als recht wandlungsfähiges Instrument vertraut, mit dem UV1 als Schlagfell spricht sie schnell und direkt an und klingt ausgewogen, mit recht viel Attack im Gesamtklang. Der Puresound Custom Pro Teppich kann mich auch überzeugen, sein Sound ist aber auch ein bisschen Geschmacksache. Mir gefällt an ihm nicht nur die feine Ansprache, sondern auch, dass er nach den gespielten Schlägen keine Nebengeräusche macht, also nicht nachjammert und scheppert. Allerdings ist das Teppichsignal während des Spiels schon sehr präsent im Gesamtklang zu hören. Ich bevorzuge eher schmalere und noch trockener klingende Teppiche. Aber wie gesagt, das ist persönliche Vorliebe, und viele Drummer stehen ja gerade auf diesen vollen und präsenten Teppichsound. Im Folgenden hört ihr noch drei Soundfiles, bei zwei davon kommen auch die EQ Pods als Dämpfung zum Einsatz. Viele weitere Sounds findet ihr im Video zum Testbericht. 

Audio Samples
0:00
Mittelhohe Stimmung – Groove mit Rolls, ungedämpft Mittlere Stimmung – Groove mit 1x EQ Pod Tiefe Stimmung – Groove mit 2x EQ Pod

Fazit

Mit dem UV1 Snare Tune Up Kit bekommt man in einem Karton alles an die Hand, was man zur Grundüberholung und zum Austausch der Verschleißteile seiner Snaredrum braucht. Dabei gibt es zu einem recht fairen Preis nicht nur qualitativ hochwertige Felle und einen guten Puresound Snareteppich, sondern auch eine Auswahl aus kleinen Putz- und Pflegemitteln. Als Bonus sind außerdem noch ein Stimmschlüssel, zwei Gelpads und ein Paar Pro Mark Sticks enthalten, mit denen sich die Snare nach getaner Arbeit direkt zum Klingen bringen lässt. Ob man das alles braucht, oder ob es vielleicht auch nur die Felle und ein neuer Teppich tun, muss jeder selbst entscheiden. Bei der Metallpolitur und dem Gewindefett hätte ich mir wiederverschließbare Behältnisse gewünscht. Ansonsten kann ich dem Set eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Evans Snare Tune Up Kit Testbericht
Nicht nur umfangreich, sondern auch gut: das UV1 Snare Tune Up Kit.

Unser Fazit:

Sternbewertung 4,5 / 5

Pro

  • gutes Konzept
  • hochqualitative Parts
  • feine Teppichansprache
  • sinnvolles Zubehör dabei

Contra

  • keins
Artikelbild
Evans UV1 Snare Tune Up Kit Test
Für 79,00€ bei
  • Hersteller: Evans
  • Bezeichnung: UV1 Snare Tune Up Kit
  • Größe: 14“
  • Außerdem erhältlich in 13“
  • wahlweise auch mit einem Calftone Schlagfell
  • Bestandteile:
  • 14“ UV1 Schlagfell
  • 14“ Snare Side 300 Resonanzfell
  • 14“ Puresound Custom Pro Teppich
  • Pro Mark Rebound 5A Sticks (weiß lackiert)
  • Stimmschlüssel
  • Poliertuch
  • Metallpolitur & Gewindefett
  • 2x EQ Pods (Obertondämpfer)
  • Herkunftsland: USA
  • Preis (Verkaufspreis Juli 2022) EUR 79,-

Herstellerseite: https://www.daddario.com/products/percussion/evans-drumheads

Hot or Not
?
Evans Snare Tune Up Kit Testbericht

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Christoph Behm

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

NAMM 2021: Tama Club-JAM Suitcase Kit und Cocktail-JAM Mini Kit

Drums / News

NAMM 2021: Tama präsentiert mit dem Club-JAM Suitcase und dem Cocktail-JAM Mini Kit zwei Neuheiten für Drummer, die Wert auf Transportfreundlichkeit und einen kompakten Aufbau des Drumkits legen.

NAMM 2021: Tama Club-JAM Suitcase Kit und Cocktail-JAM Mini Kit Artikelbild

Tama bringt eine geniale Idee zurück ins Rampenlicht. Beim dreiteiligen Club-JAM Suitcase Kit lassen sich die beiden Toms in der zweigeteilten Bassdrum verstauen. Zu diesem Zweck ist ein optionales Taschenset erhältlich. Die Farbe des Shellsets, bestehend aus 16"x15" Bassdrum, 10"x7" Racktom und 12"x6" Floortom, nennt sich Indigo Sparkle. Ein Bassdrum-Lifter und eine Tomhalterung gehören zum Lieferumfang. Das beliebte Cocktail-JAM Modell – ein transportfreundliches Drumset, das im Stehen gespielt werden kann – gibt es neuerdings auch in einer kleineren Ausführung: Beim Tama Cocktail-JAM Mini Kit wurde der Durchmesser der Trommeln gegenüber dem herkömmlichen Modell um jeweils zwei Zoll verringert. Somit lauten die Größen: 14"x6" Bassdrum, 8"x5" und 12"x5,5" Toms, 10"x5" Snare. Im Lieferumfang enthalten ist neben den Stativen und einem Sound Focus Pad auch ein Taschenset. Das Set ist in der Farbe Hairline Black erhältlich. Weitere Infos unter www.tama.com

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test

Test

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. F&uuml;r die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/evans-uv1-snare-tune-up-kit-test/">Continued</a>

Gretsch Blackhawk Mighty Mini 10“ x 5,5“ Snare Test Artikelbild

Bei der Wahl der Haupt-Snaredrum lassen die meisten Drummer nichts anbrennen. Für die richtige Kombination aus Kesselmaterial, Bauweise und Beschlagteilen geben einige erhebliche Summen aus. Bei den sogenannten Sidesnares sieht die Sache etwas anders aus, besonders dann, wenn es sich um Modelle mit nur zehn Zoll Durchmesser handelt. So wie bei unserem heutigen Testkandidaten, der Gretsch Mighty Mini 10“ x 5,5“ aus der Blackhawk-Serie. 

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test 

Test

Für Schnäppchenjäger hat die Marke Millenium Drums einiges im Angebot. Heute schauen wir uns die Black Beast Stahlsnare in 13“ x 3,5“ genauer an.

Millenium Black Beast 13“ x 3,5“ Snare Test  Artikelbild

Mit der Millenium Black Beast Piccolo Snare haben wir einen weiteren Vertreter des preisgünstigen Snare-Segments im Test. Die flache Trommel mit 13 Zoll Kesseldurchmesser eignet sich laut Hersteller vor allem für hochgepitchte Hauptsnare-Sounds sowie als Effekt- und Side Snare. Wir klopfen sie ausgiebig für euch ab.

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test

Test

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise f&uuml;r Weather Report oder John Scofield die Trommelst&ouml;cke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen f&uuml;r K&uuml;nstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/evans-uv1-snare-tune-up-kit-test/">Continued</a>

Pearl Omar Hakim 13“ x 5“ Signature Snare Test Artikelbild

Heute testen wir einen echten Klassiker: die Signature Snare von Omar Hakim, einem US-amerikanischen Jazz- und Fusiondrummer, der beispielsweise für Weather Report oder John Scofield die Trommelstöcke geschwungen hat. Internationale Bekanntheit erreichte er aber auch durch sein Mitwirken auf Pop-Produktionen für Künstler wie Madonna, Dire Straits, David Bowie und Sting. Sein ureigener Spielstil zeichnet sich in meinen Augen dadurch aus, dass er virtuose Technik mit seiner einzigartigen Phrasierung und einem sehr elegant wirkenden Spielfluss kombiniert. Natürlich groovt er dabei durchgehend wie die Hölle.  

Bonedo YouTube
  • Meinl | Smack Stacks | Byzance & HCS | Sound Demo (no talking)
  • Tama | True Touch Training Kit | 5-pcs | Sound Demo (no talking)
  • Zultan | Q Thin Crashes 18" 19" 20" | Sound Demo (no talking)