Hersteller_Yamaha
Test
2
16.09.2009

Yamaha Pocketrak CX Test

Platz sparen...? Kein Problem!

Dass der japanische Weltkonzern ein waches Auge auf Trends hat und schnell reagieren kann, ist bei dem großen Potenzial, das in allen Bereichen vorhanden ist, keine Frage. Wenn er die Richtung nicht ohnehin selbst vorgegeben hat, denn gerade im Bereich Recording und Digitaltechnik hat sich die Firma mit den drei gekreuzten Stimmgabeln im Logo in den letzten Jahren eine Führungsrolle im globalen Markt erobert. Folgerichtig spielt man auch im Konzert der gefragten Digitalrekorder inzwischen unüberhörbar mit, und der Yamaha Pocketrak ist einer der aktuellen Protagonisten der Sparte.

 

Ich wette, der Yamaha Pocketrak CX würde glatt als Mobiltelefon durchgehen, streckte man ihn mit einem beherzten „Hier, für dich!“ jemandem entgegen. Entsprechende eigene Feldversuche bestätigen diese Vermutung. Denn der Digitalrekorder hat tatsächlich die Anmutung eines Mobiltelefons – zugegeben eines etwas älteren, denn diese Teile schrumpfen bekanntlich Jahr für Jahr immer mehr gegen unendlich. Doch trotzdem macht der Pocketrak seinem Namen alle Ehre, denn er dürfte mit seinen Abmessungen wirklich in jede Hosentasche passen. In seinem schicken, schwarz-silbernen Glanzdesign ist er ein echter Hingucker. Ob er wohl auch als Elektroschocker drohende Angreifer überzeugt? Zeit, den Kleinen näher unter die bonedo-Lupe zu nehmen. Also, "please hold the line ..."

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare